Berlin: Hauptstadt hat die Rauchmelderpflicht

Berlin: Hauptstadt hat die Rauchmelderpflicht

Deutschlands Hauptstadt ist in Zukunft noch attraktiver. Allerdings nicht nur wegen möglicher Sehenswürdigkeiten, sondern wegen erhöhter Sicherheitsstandards. Bis Ende 2016 gilt die Rauchmelderpflicht für Berlin.

Die Pflicht betrifft alle Wohnungen in der Hauptstadt. Umbauten- und Neubauten müssen daher mit einem Rauchmelder ausgerüstet sein. Darüber informiert bautec (in einer Pressemitteilung der Berlin Messe GmbH auf presseportal.de). Eine Übergangsfrist haben bestehende Wohnungen bis zum Jahr 2020.

Rauchmelder können Leben retten

Vorerst wird die Verantwortung für den Einbau der Rauchmelder die Vermietet und Wohnungseigentümer tragen. Bereits in anderen Bundesländern (Baden-Württemberg und Hessen) sind Rauchmelder bei Neu- und Umbauten Pflichtprogramm. In Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt gilt Rauchmelderpflicht ebenfalls seit Jahresbeginn. In Nordrhein-Westfalen, Thüringen, im Saarland und in Bayern gilt die Rauchmelderpflicht nur für Neubauten. Bis 2017 müssen in Bayern alle bestehenden Wohnungen mit einem Rauchmelder ausgestattet sein.