Energieeffiziente Neubauten

Energieeffiziente Neubauten: Höhere Förderkredite bei der KfW möglich!

Seit dem 01.04.2016 gelten neue Regelungen. Einige betreffen auch den Immobiliensektor. Unter anderem können für energieeffiziente Neubauten höhere Förderkredite bei der KfW von Bauherren aufgenommen werden.

Diese Information geht aus einem Bericht auf „welt.de“ hervor. Bisher war die Obergrenze bei 50.000 Euro angesetzt. Seit dem 01.04.2016 liegt die Obergrenze pro Wohneinheit bei 100.000 Euro. Bauherren müssen ab jetzt also deutlich mehr als bisher machen, um einen Förderkredite zu bekommen. Gleichzeitig ist allerdings aber auch die Summer der Förderkredite gestiegen. Neubauten müssen mindestens dem Standard „KfW-Effizienzhaus-55“ entsprechen. Genau heißt das, dass ihr Energiebedarf höchstens bei 55 Prozent der bis Ende 2015 zulässigen Höchstwerte liegen darf. Einfach ausgedrückt: Nur wer besonders energiesparend baut, kann auf mehr Förderkredite hoffen.

Informationen zu den Fördermöglichkeiten sind auf der Internetseite www.kfw.de oder über das KfW-Infocenter unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 / 539 9002 erhältlich.

Quelle: KfW

 

Quelle: Medienberichte / welt.de


 

Informieren Sie sich über den Energieausweis