Grundbuchauszug anfordern: Kostenlose Mustervorlage

PDF Formularvordruck kostenlos für Immobilieneigentümer und Vermieter

Grundbuchauszug anfordern: Kostenlose Mustervorlage

PDF Formularvordruck kostenlos für Immobilieneigentümer und Vermieter

Von Experten geprüft

Vordrucke nach aktuellem Recht, von unserem Team geprüft: HAUSGOLD Mustervorlagen

Schnell & einfach

Unsere PDF-Formulare sind leicht verständlich und mit 1 Klick verfügbar – ohne Registrierung

Aktuelles Wissen

Unsere kostenlosen Vorlagen sind stets aktuell und mit nützlichem Wissen angereichert

Grundbuchauszug anfordern

Möchten Sie ein Haus verkaufen oder kaufen sollten Sie für Ihre Unterlagen einen Grundbuchauszug anfordern. Im Grundbuch sind sämtliche Grundstücke eingetragen. Das Grundbuch gibt außerdem Auskunft zu Eigentumsverhältnissen, Beschränkungen und Belastungen des Grundstücks, sowie Nießbrauchrechten und Grundpfandrechten.

Jedes Grundstück hat ein eigenes Grundbuchblatt, auf dem diese Informationen zu finden sind. Die Blattnummer zu Ihrem Grundstück sollten Sie kennen, sie brauchen Sie für den Antrag auf Grundbuchauszug. Die Grundbuchblätter werden nach Bezirk in Bändern gebündelt, die wiederum das Grundbuch bilden.

Um Einsicht in das Grundbuch zu erhalten, muss bei Beantragung eine Begründung angegeben werden. Als Eigentümer oder Käufer haben Sie ein berechtigtes Interesse zur Einsicht in das Grundbuch und werden sie nach Beantragung höchstwahrscheinlich erhalten. Weitere Interessenten könnten sein:

  • Der Kreditgeber des Eigentümers, wenn ein Kredit grundbuchlich abgesichert werden soll
  • Ein Gläubiger einer gegen den Grundstückseigentümer durchsetzbaren Forderung, welcher aufgrund eines Vollstreckungstitels die Zwangsversteigerung in das Grundstück oder Erbbaurecht betreiben möchte
  • Grundstücksangrenzer, die Auskunft über die benachbarten Eigentümer erlangen wollen
  • Mieter, zur Ermittlung, ob der Vermieter auch der tatsächliche Eigentümer ist.
  • Notare

Ansprechpartner für Ihren Grundbuchauszug ist das Grundbuchamt, also das Amtsgericht, in dessen Bezirk das Grundstück gelegen ist. Privatpersonen wenden sich zur Beantragung eines Grundbuchauszugs persönlich oder schriftlich (per Brief oder Fax) an das zuständige Amtsgericht.

Wenn Sie nicht sicher sind, welches Amtsgericht für Ihren Grundbuchauszug zuständig ist, können Sie dies im Justizportal des Bundes und der Länder schnell herausfinden. Geben Sie dazu einfach PLZ und Ort in die Suchmaske ein.

Klären Sie vorab, ob für Ihr Anliegen ein unbeglaubigter Grundbuchauszug genügt, oder ob eine beglaubigte Kopie gefordert wird. Entschieden wird das von der Stelle/Person, bei der Sie den Grundbuchauszug vorlegen wollen. Möchten Sie den Grundbuchauszug lediglich für Ihr eigenes Interesse, genügt die unbeglaubigte, günstigere Variante. Der einfache Abdruck eines Grundbuchauszugs kostet Sie 10,- EUR, ein beglaubigter Abdruck 15,- EUR. Weitere Kosten entstehen nicht.

Alternativ zum Postweg können Sie Ihren Grundbuchauszug online anfordern. Dieser inoffizielle Weg wird von verschiedenen Dienstleistern angeboten und kostet bis zu 49,80 EUR. Bei Nutzung dieses Services sparen Sie sich den Weg zum Briefkasten, zahlen für dasselbe Ergebnis aber möglicherweise das Dreifache. Wir empfehlen den herkömmlichen Weg und bieten Ihnen dafür unser kostenloses PDF zum Anfordern eines Grundbuchauszugs.

Sollten Sie einen Grundbuchauszug benötigen, weil Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen, dann wenden Sie sich gern direkt an HAUSGOLD. Wir stellen Ihnen einen Makler vor, der eine umfassende, kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie vornimmt. Der Makler unterstützt Sie auch gern beim Grundbuchauszug.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern. Ganz ohne Risiko.

Ihre unabhängige Immobilienberatung zu den Themen: Immobilienverkauf, Immobilienbewertung, Immobilienmakler und Immobilienpreise. © 2016 talocasa GmbH / HAUSGOLD