Grundsteuer

Mieter und Eigentümer: Grundsteuer wird 2016 eventuell erhöht

Ein neues Jahr beginnt und irgendwas könnte teurer werden. Solche Hiobsbotschaften kann man derzeit regelmäßig lesen. Allerdings sollen einige Kommunen planen, die Grundsteuer im Jahr 2016 zu erhöhen.

Diese Pläne bedeuten in erster Linie, dass die Eigentümer stärker belastet werden. Nicht selten zieht eine höhere Belastung dann auch Mieterhöhungen mit sich. Die Bundesregierung möchte eine starke Steuererhöhung umgehen. Es ist allerdings Angelegenheit der Länder, wenn es um die Grundsteuer B geht.

Wo wird die Grundsteuer eventuell erhöht?

Die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ hat einige Gemeindepläne unter die Lupe genommen. Besonders kleinere Gemeinden in Nordrhein-Westfalen sind von diesen Plänen betroffen, so die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ weiter. In Leverkusen, Wiesbaden, Mönchengladbach und Paderborn ist eine Erhöhung der Grundsteuer geplant. Bochum will um 24 Prozentpunkte erhöhen, Bremen um 20 Prozentpunkte und Wilhelmshaven um 25 Prozent. Grund für die Pläne ist offenbar die schlechte finanzielle Lage einiger Kommunen.

 


 

 

Sie möchten Ihr Haus von einem Experten kostenfrei bewerten lassen und danach verkaufen? HIER finden Sie Informationen dazu!