Gewerbeimmobilie-finden-Büro

Gewerbeimmobilie suchen und finden: Hilfreiche Tipps

Egal, in welcher Branche Sie tätig sind: Die passende Gewerbeimmobilie ist einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg. Stimmen nämlich die Räumlichkeiten, dann stimmt auch der erste Eindruck der Kunden. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie die passende Gewerbeimmobilie finden. 

Im Vergleich zur herkömmlichen Wohnimmobilie, muss bei der Suche nach der passenden Gewerbeimmobilie auf etwas andere Faktoren geachtet werden. Insbesondere gibt es rechtliche Dinge zu beachten, was den Vertrag angeht.

Was ist eine Gewerbeimmobilie?

Gewerbeimmobilien sind Objekte, die ganz oder überwiegend für gewerbliche Zwecke genutzt werden. Das können beispielsweise ein klassisches Büro, ein Atelier oder ein Lagergebäude sein. Es gibt aber auch Immobilien, die mehreren Verwendungszwecken dienen sollen. Dazu gehört unter anderem das Home Office, das zum Wohnen und Arbeiten dienen soll. Kurz gefasst lassen sich Gewerbeimmobilien in die folgenden Kategorien unterteilen:

Arten der Gewerbeimmobilie Beispiele
Büroimmobilien
Freizeitimmobilien Schwimmbad, Solarium
Gastronomieimmobilien Restaurant, Hotel
Handelsimmobilien Einkaufszentren, Verkaufsräume
Logistikimmobilien Warenlager
Produktionsimmobilien Kühlhallen, Vorratshallen
Spezialimmobilien Bahnhof, Diskotheken

Gewerbeimmobilie finden: Welche Lage ist die richtige?

Bevor Sie sich auf die Suche nach der passenden Gewerbeimmobilie machen, sollten Sie sich klar machen, welche Lage für die Art Ihres Gewerbes am geschicktesten ist. Betreiben Sie zum Beispiel ein Restaurant, dann macht es eher Sinn, eine zentrale Lage zu wählen. Bei einer Produktionshalle hingegen reicht eine eher abgelegenere Region. Da sparen Sie Kosten und haben höchstwahrscheinlich auch mehr Platz als in der Stadt. So brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, wenn Sie große Lieferungen erhalten und Platz für mehrere große Fahrzeuge benötigen. Hier sollten Sie aber darauf achten, dass das Lager vor allem mit dem Auto gut erreichbar ist. Denken Sie dabei jedoch nicht nur an Ihre Kunden, sondern vor allem auch an Ihre zukünftigen Mitarbeiter. Diese sollen schließlich Vorteile wie eine gute Anbindung, gute gastronomische Verpflegung für die Mittagspausen und Parkplätze genießen können. Vergessen Sie außerdem Ihre Konkurrenz nicht und führen Sie eine Konkurrenzanalyse durch! Denn selbst wenn die Lage perfekt scheint, könnte sie eine zu hohe Dichte an ähnlichen Gewerben haben. Und das kann Ihnen viel Kundschaft kosten.

Weitere Faktoren für die passende Gewerbeimmobilie

Nicht nur Lage und Finanzierung sind relevant, auch die folgenden Fragen sollten Sie sich stellen:

  • Ist die Immobilie für mein Vorhaben groß genug?
  • Ist die Raumaufteilung für mein Vorhaben eigentlich sinnvoll?
  • Wären in dieser Gewerbeimmobilien Erweiterungen möglich, die später hinzukommen könnten?
  • Ist die Gewerbeimmobilie gut ausgestattet? Beziehungsweise: Ist es möglich, noch etwas zu installieren?
  • Falls Sie mieten: Gibt es eine Mindestmietdauer und kann ich diese auch einhalten?
  • Welche Kosten fallen außer der Miete noch an? Welche Kosten fallen beim Kauf an?
  • Gibt es Lagermöglichkeiten innerhalb des Objektes?
  • Ist der Miet- oder Kaufvertrag in meinem Sinne?

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern. Ganz ohne Risiko.

So finden Sie die passende Gewerbeimmobilie

Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, wie Sie Ihre Traum-Gewerbeimmobilie finden können. Oft kommen Sie an einem Immobilienmakler gar nicht vorbei, trotzdem lohnt sich eine Recherche im Internet. Dort sehen Sie auch, welche Preise realistisch sind. Oder wie wäre es, wenn Sie sich von der Immobilie finden lassen? Sie können ein Gesuch im Internet aufgeben. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie Ihre Vorstellungen detailliert angeben können und wenn Sie Glück haben, meldet sich ein Vermieter bei Ihnen. Halten Sie aber auch Ausschau nach Alternativen: Vielleicht könnte für Sie ja auch ein Gründerzentrum in Frage kommen? Andere Alternativen zu klassischen Gewerbeimmobilien wären außerdem:

  • Home Office: Falls Sie für den Anfang nicht viel Platz benötigen, könnte das Home Office in Frage kommen. Eventuell haben Sie ja bereits in Ihrer Wohnung ein freies Zimmer, das Sie als Büro nutzen können. So können Sie viel Zeit und Geld sparen.
  • Coworking Space: In einem Coworking Space teilt man sich die Räumlichkeiten mit anderen Unternehmen. Der Vorteil hierbei ist, dass man Verträge für einen kürzeren Zeitraum abschließen kann als bei herkömmlichen Gewerbeimmobilien. Auch müssen Sie sich nicht mehr um die Einrichtung kümmern.

Rechtliche Aspekte bei Gewerbeimmobilien beachten

Da sich Gewerbeimmobilien von herkömmlichen Wohnimmobilien stark unterscheiden können, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Im Gegensatz zu herkömmlichen Wohnobjekten werden die Preise für Gewerbeimmobilien nicht so stark reguliert. Sie basieren auf Angebot und Nachfrage.
  • Bei Gewerbeimmobilien können Verträge flexibler gestaltet werden als bei Wohnobjekten.
  • Achten Sie bei Ihrem Gewerbeobjekt auf Konkurrenzschutz! Hierbei haben Sie als Mieter ein außerordentliches Kündigungsrecht, falls Ihr Vermieter in der Nachbarschaft an einen Ihrer Konkurrenten vermietet.

Da aber jede Immobilie und jeder Vertrag individuell sind, sollten Sie sich persönlich von einem Experten beraten lassen. Schließlich ist der Kauf bzw. das Mieten einer Gewerbeimmobilie eine wichtige Entscheidung, die viel Zeit und Geld in Anspruch nehmen kann.

Gewerbeimmobilie lieber mieten oder kaufen?

Die Mehrheit der Unternehmer entscheidet sich für die Anmietung von Gewerbeimmobilien. Wenn Sie aber etwas Langfristiges planen und die Finanzierung stimmt, spricht nichts gegen den Kauf der Immobilie. Sowohl das Mieten als auch der Kauf haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Wenn Sie mieten, haben Sie Flexibilität, eine geringere Verantwortung für Instandhaltung und relativ geringe Nebenkosten. Allerdings kann die Miete mit der Zeit immer weiter steigen. Wenn Sie kaufen, haben Sie relativ stabile Kosten und können zum Schluss wahrscheinlich einen Gewinn beim Verkauf des Objektes machen – schließlich ist eine Immobilie auch eine Investition. Wird Ihnen das Objekt mit der Zeit zu groß, können Sie darüber nachdenken, ob Sie nicht einen Teil des Gebäudes vermieten und generieren somit zusätzliche Einnahmen.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern. Ganz ohne Risiko.