Studie der Postbank: Deutsche zahlen durchschnittlich 26 Jahre Immobilie ab

Studie der Postbank: Deutsche zahlen durchschnittlich 26 Jahre Immobilie ab

Ein Kredit für die Finanzierung einer Immobilie ist schnell aufgenommen. Bis die Schulden abbezahlt sind, kann auch ein ganzes Leben vergehen. Im Durchschnitt werden es aber 26 Jahre sein, wie eine Studie der Postbank ergeben hat („Wohnatlas 2015“).

Das Ergebnis verkündet die „Deutsche Postbank AG“ in einer Pressemitteilung auf „Presseportal.de“. Demnach braucht ein Immobilienerwerber (Zinssatz 2,5 Prozent pro Jahr) im Durchschnitt 25,8 Jahre, um einen Kredit abzubezahlen. Als Beispiel wird eine Eigentumswohnung mit 110 Quadratmeter genannt. Über alle Kreise verlängert sich die Tilgungsdauer um durchschnittlich 7 Jahre, wenn die Zinsen um einen Prozentpunkt ansteigen.

In rund sechs Jahren ist eine Eigentumswohnung mit 110 Quadratmeter in Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt, abbezahlt. In Würzburg können es aber auch ganze 54 Jahre sein. Ebenfalls ist eine Eigentumswohnung mit 110 Quadratmeter in Prignitz in Brandenburg (6,9 Jahre), Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt, (7,0 Jahre), Kyffhäuserkreis in Thüringen (7,1 Jahre) und Holzminden in Niedersachsen (7,7 Jahre) abbezahlt. Finanzierbare Kaufimmobilien in den großen Metropolen sind weiterhin eine kompliziertere Angelegenheit. Meistens dauert die Tilgung in einer Großstadt wie Hamburg, Stuttgart, Köln und München über 40 Jahre an. Bessere Möglichkeiten bestehen im Umland der großen Metropolen.

>>> Lassen Sie Ihre Immobilie jetzt kostenlos bewerten mit HAUSGOLD <<<