Energiespartipps
13 Tipps um Energie im Alltag zu sparen

Stromkosten senken, den Geldbeutel schonen und etwas Gutes f├╝r die Umwelt tun: Energiesparen ist gefragter denn je. Bei steigenden Energiepreisen und einer parallel steigenden Umweltbelastung fragen sich Verbraucher, wie sie einerseits Stromkosten sparen k├Ânnen und andererseits m├Âchten sie den Energieverbrauch reduzieren, um Ressourcen zu schonen und die Umwelt zu sch├╝tzen. Hier kommen 12 praktische Tipps zum Energiesparen.

Spartipp 1: Ziehen Sie die Stecker

Ger├Ąte im Standby-Modus sind wahre Stromfresser. Dennoch laufen Laptop, TV und Co. h├Ąufig in diesem Modus ÔÇô f├╝r den Fall, dass wir sie im Laufe des Tages doch noch verwenden. Bis zu 500 Kilowattstunden f├╝r den Standby-Betrieb verbrauchen deutsche Haushalte regelm├Ą├čig. Schalten Sie Ihre Ger├Ąte in den eigenen vier W├Ąnden deshalb nicht nur aus, sondern ziehen Sie auch die Stecker vom Netz, um die Lieferung von unn├Âtiger Energie einzustellen.

Unser Tipp: Der Stand-by Modus bezieht sich nicht nur auf Ger├Ąte, wie Laptop und TV. Auch Ger├Ąte, wie die Waschmaschine, der Geschirrsp├╝hler und das Radio, sind nicht gleich, wenn der "Aus-Schalter" gedr├╝ckt ist.

Spartipp 2: Richtiges Heizverhalten

Energie sparen mit Heizung: Das ist zwar kein neuer, aber ein allseits bew├Ąhrter Tipp. F├╝r das Energie sparen im Haus sollten Verbraucher vor allem auf ein korrektes Heizverhalten setzen. Konkret bedeutet das f├╝r Sie:

  • D├Ąmmen Sie die Heizk├Ârpernischen
  • Schlie├čen Sie die T├╝ren und Fenster, um moderat heizen zu k├Ânnen und keine Energie zu verlieren.
  • Drehen Sie die Heizung herunter, wenn Sie sie sich nicht Zuhause aufhalten.
  • Achten Sie darauf, dass der Heizk├Ârper nicht von Gegenst├Ąnden wie Gardinen oder M├Âbel bedeckt wird.
  • Stellen Sie das Thermostat korrekt ein
  • Senken Sie die Temperatur, bei l├Ąngerer Abwesenheit, ab.

F├╝r gew├Âhnlich lassen sich folgende Temperaturen in den jeweiligen R├Ąumen, als Ma├čstab nutzen:

  • Schlafzimmer: 18┬░
  • K├╝che: 20┬░
  • Wohnzimmer: 21┬░

In der Nacht k├Ânnen die Wohnr├Ąume auf 16┬░ heruntergek├╝hlt werden.

Unser Tipp: Es kostet mehr Energie, einen ausgek├╝hlten Raum wieder zu erw├Ąrmen, als einen heruntergek├╝hlten. Stellen Sie die Heizung also in der Nacht oder bei kurzer Abwesenheit, nicht komplett aus.

Sie m├Âchten wissen, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Dann nutzen Sie die kostenlose Immobilienbewertung von HAUSGOLD!

kostenlose Immobilienbewertung

Spartipp 3: Tauschen Sie Gl├╝hbirnen gegen LED

Achten Sie im Haushalt und im B├╝ro darauf, das Licht auszuschalten, wenn Sie einen Raum nicht benutzen. Sie sparen au├čerdem nachhaltigen Energie, wenn Sie Ihre herk├Âmmlichen Haushaltsleuchten durch LED-Modelle ersetzen. Es lohnt sich: Die sparsamen Leuchten haben den Vorteil, dass sie die zugef├╝hrte Energie wesentlich besser in Licht umwandeln k├Ânnen. Sparen mit LED kann so dabei helfen, den Verbrauch um bis zu 80 Prozent zu reduzieren.

Der Vorteil an LED- Birnen: Sie verbrauchen keine Energie f├╝r W├Ąrme, wie herk├Âmmlich Gl├╝hbirnen, enthalten kein Quecksilber, wie Energiesparlampen und punkten mit einer Lebensdauer von 20.000 Stunden.

Spartipp 4: Senken Sie Ihren Wasserverbrauch

Badezeit bedeutet oft auch Wellness f├╝r die Seele. Aber: Um den Wasserverbrauch im Haushalt zu senken, empfehlen wir, die Dusche dem ausgiebigen Baden vorzuziehen. So sparen Sie nicht nur Wasser, sondern machen das Baden zu einem Highlight, das Sie sich ab und zu g├Ânnen. Was sich au├čerdem lohnt:

  • Sp├╝l- und Waschmaschine erst bei voller Ladung anstellen
  • Nutzung eines Durchflussbegrenzers
  • Lebensmittel wie Obst und Gem├╝se geb├╝ndelt in einer Sch├╝ssel statt einzeln waschen

Geschirrps├╝hlmaschine Image

Spartipp 5: Sparsames W├Ąschewaschen

Auch das sparsame W├Ąschewaschen kann Ihnen dabei helfen, Energie im Haushalt zu sparen. Es gibt beim W├Ąschewaschen einige M├Âglichkeiten Energie zu sparen:

Waschen bei 30┬░

Der gr├Â├čte Energieanteil wird f├╝r das erhitzen des Wassers ben├Âtigt. Waschen Sie also, wenn m├Âglich, Ihre W├Ąsche bei 30┬░ statt 60┬░. Diese Waschtemperaturen reicht aus, wenn sie gew├Âhnlich verschmutze W├Ąsche waschen. 60 Grad sind n├Âtig, um stark verschmutze Kleidung, Bettw├Ąsche und Handt├╝cher von Keimen zu befreien. Verzichten Sie m├Âglichst auf die 95-Grad-W├Ąsche. Denn wer mit niedrigeren Temperaturen w├Ąscht, kann ÔÇô laut einer Untersuchung der Universit├Ąt Bonn ÔÇô in einem Zwei-Personen-Haushalt so zu einem ├╝ber 30 Kilogramm geringerem CO2-Aussto├č beitragen.

Waschen ohne Vorw├Ąsche

Neue Waschmaschinen haben die n├Âtige Leistung die W├Ąsche ohne eine Vorw├Ąsche zu s├Ąubern.

Bei W├Ąsche, die nur wenig verschmutzt ist, aber f├╝r den regelm├Ą├čigen Gebrauch ben├Âtigt wird, reicht eine kurze W├Ąsche. ├ťberpr├╝fen Sie, ob Ihre Waschmaschine ├╝ber ein Kurzwaschprogramm verf├╝gt.

Spartipp 6: Abschied von Plastikt├╝ten

Energie sparen und Umwelt schonen: Nutzen Sie Mehrwegbeutel und verzichten Sie auf Plastikt├╝ten, wenn Sie unterwegs sind oder einen Einkauf erledigen. Damit tragen Sie nicht nur dazu bei, unn├Âtige Umweltabf├Ąlle in Form von Plastikm├╝ll zu vermeiden. Auch der Energie- und Rohstoffverbrauch sinkt deutlich, wenn wir uns lieber f├╝r die nachhaltig Mehrwegalternative entscheiden. Schon das Umweltbundesamt informierte ├╝ber eine Gesetzes├Ąnderung: Seit Beginn des Jahres 2022 sollen gew├Âhnliche Plastikt├╝ten nicht mehr in den Verkehr gebracht werden.

Spartipp 7: K├╝hlschrank ÔÇô richtig kaufen, korrekt platzieren

Sobald Sie ├╝ber den Kauf eines neuen K├╝hlschrankes nachdenken, empfehlen wir, das Energielabel genauestens zu studieren ÔÇô denn dieses sollte die Aufschrift ÔÇ×A++ÔÇť oder ÔÇ×A+++ÔÇť vorweisen. Die modernen Modelle tragen dazu bei, Energie zu sparen. Zudem gilt: Je h├Âher der K├╝hlgrad, desto mehr Strom verbrauchen Sie. Achten Sie deshalb darauf, nur dann und das zu k├╝hlen, wenn und was unbedingt notwendig ist und stellen Sie das Ger├Ąt an einen k├╝hlen Ort.

Desweiteren sollte beim K├╝hlschrank darauf geachtet werden, die T├╝r so schnell wie m├Âglich zu schlie├čen. Durch die hereinstr├Âmende W├Ąrme, wird mehr Energie verbraucht.

Sie fahren in den Urlaub? Entleeren Sie Ihren K├╝hlschrank und tauen Sie diesen jetzt ab. Schalten Sie in anschlie├čend komplett aus.

Spartipp 8: K├╝hlschrank und Gefriertrue abtauen

Der richtige Zeitpunkt f├╝r das Abtauen des K├╝hlschrankes bzw. der Gefriertrue ist dann, wenn sich eine Eisschicht bildet. Schon bei einer geringen Eisschicht, erh├Âht sich der Energieverbrauch enorm.

Um den Frost zu verringern, sollten die Lebensmittel verpackt in den K├╝hlschrank gelagert werden. Lebensmittel geben Feuchtigkeit ab, welche sich als Reif bzw. Eis niederlegt. Moderne ger├Ąte verf├╝gen ├╝ber eine Low-Frost- bzw. No-Frost-Funktion, welche allerdings ebenfalls Energie verbraucht.

Ein gezieltes Abtauen, bei Eisbildung, kann die Stromkosten des K├╝hlschranks bis zu 45% reduzieren.

K├╝hlschrank Image

Spartipp 9: Nutzen Sie praktische Apps zum Stromsparen

Bekommen Sie ein Gef├╝hl daf├╝r, wie viel Sie wirklich verbrauchen. Dank der fortschreitenden Digitalisierung haben wir heute die Chance, unseren Stromverbrauch nicht nur zu regulieren, sondern zun├Ąchst herauszufinden, wie viel Energie wir im Alltag nutzen. So sparen Sie gezielt dort, wo der Verbrauch tats├Ąchlich hoch ist. Mit der Hilfe von Verbrauchsdaten errechnen die modernen Apps beispielsweise unsere Umweltbilanz. Wer auf ein smartes Thermostat setzt, hat au├čerdem die M├Âglichkeit, die Heizung per App zu steuern.

Spartipp 10: Stromanbieterwechsel

Erneuerbare Energiequellen sind fossilen Brennstoffen vorzuziehen, wenn es um einen umweltschonenden Stromverbrauch geht. Wer Ressourcen schonen will, kann deshalb ├╝ber einen Wechsel zu ├ľkostrom nachdenken. Mittelfristig ist es zudem m├Âglich, auch den Geldbeutel zu schonen. Denn Erd├Âl und Gas werden knapper, wohingegen erneuerbare Energie unabh├Ąngig von den knapper werdenden Ressourcen produziert werden kann ÔÇô und das bestimmt unter anderem den Preis.

Spartipp 11: Akkuloses Laden spart Energie

Nutzen Sie ├╝berall dort, wo Sie einen Netzstecker nutzen k├Ânnen, tats├Ąchlich den Netzstecker. Denn wer Energie sparen will, sollte vorwiegend ohne Akku auskommen. Akku-Ger├Ąte sind daf├╝r bekannt, vergleichsweise viel Strom zu verbrauchen ÔÇô auch wenn sie daf├╝r ohne Kabel bequemer in der Hand liegen. Sparsame Ger├Ąte mit einem direkten Anschluss an das Netz, zu denen elektrische Zahnb├╝rsten oder auch Rasierapparate z├Ąhlen, sind empfehlenswert. Auch ein Telefon mit Netzanschluss kann beim Sparen helfen.

Spartipp 12: Ersetzen Sie alte Elektroger├Ąte durch moderne Alternativen

Viele Verbraucher entscheiden sich daf├╝r, ├Ąltere Elektroger├Ąte zu behalten, um die Anschaffungskosten f├╝r neuere Modelle zu sparen. Das ist nicht unbedingt hilfreich: Wer nachhaltig sparen will, tauscht die ├╝berholten ÔÇ×StromfresserÔÇť lieber gegen moderne, energiesparende Alternativen aus. Der Vorteil: So holen Sie die Kosten ├╝ber den geringeren Stromverbrauch wieder raus ÔÇô und schonen nicht nur die Umwelt, sondern auch ihr Bankkonto langfristig.

Spartipp 13: Backen ohne Vorheizen

Warum steht in fast jedem Rezept "Backofen vorheizen"? Das liegt schlicht weg daran, dass dies n├Âtig ist, um eine exakte Backdauer angeben zu k├Ânnen, da die Ger├Ąte unterschiedlich lange brauchen, um auf die empfohlene Backtemperatur zu kommen. F├╝r ein erfolgreiches Backerlebnis, kann das Vorheizen jedoch umgangen werden, in dem Sie regelm├Ą├čig nachsehen, ob das Gericht fertig ist. Versuchen Sie dabei, so wenig wie m├Âglich die Ofent├╝r zu ├Âffnen, denn dabei geht ebenfalls Energie verloren.

Sollte es sich beim Backen um spezielle Teigarten handeln, wie Biskuitteig, sollten Sie sich vorab informieren, ob der Teig direkt die Volle Temperatur zum Aufgehen ben├Âtigt. Herk├Âmmliche Gerichte bzw. Teige, wie Aufl├Ąufe oder Hefeteige k├Ânnen ohne Bedenken beim Vorheizen in den Ofen.

Sie m├Âchten wissen, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Dann nutzen Sie die kostenlose Immobilienbewertung von HAUSGOLD!

Wichtiger Hinweis: Unsere Artikel dienen als informative Ratgeber und stellen demnach keine verbindliche Rechtsberatung dar.

Folgendes k├Ânnte Sie auch interessieren:

Energiesparen mit LED-Lampen

Alles was Sie ├╝ber LED Lampen wissen sollten!

H├Ąufig gestellte Fragen:

M├Âglichkeiten Energie zu sparen haben sie nicht nur im Haushalt, sondern auch im B├╝ro. Ob Sparen im Haushalt oder im beruflichen Bereich: Achten Sie auf nachhaltige Produkte und verzichten Sie beispielsweise auf den Gebrauch von Plastikt├╝ten. Setzen Sie auf einen sparsamen Wasserverbrauch und nutzen Sie Ger├Ąte, die ohne Akku auskommen.

Hier geben wir Ihnen 13 Tipps!

Um Strom zu sparen, empfiehlt es sich, Netzstecker zu ziehen, die aktuell nicht in Betrieb sind. W├Ąhlen Sie au├čerdem einen modernen, energiesparenden K├╝hlschrank f├╝r Ihren Haushalt aus. Wenn es geht, empfiehlt sich au├čerdem das Waschen ohne Vorw├Ąsche.

Strom sparen Zuhause Tipps: In unserem Artikel erhalten Sie 13 Energiespartipps, um Ihren Strom- und Energieverbrauch nachhaltig zu senken.

Energiesparen im Haushalt ist an vielen Ecken m├Âglich. Einige Energie sparen Beispiele:

  • Heizen Sie moderat und schlie├čen Sie die T├╝ren und Fenster, um keine Energie zu verlieren.
  • Denken Sie ├╝ber den Wechsel zu einem ├ľkostrom-Anbieter nach.
  • Tauschen Sie alte ÔÇ×StromfresserÔÇť, also alte Elektroger├Ąte gegen neue Ger├Ąte aus.
  • Schalten Sie unn├Âtige Lichter aus und ziehen Sie die Stecker, um das Energie sparen im Alltag nachhaltig zu realisieren.

Hier geben wir Ihnen 13 lohnende Tipps zum Energie sparen!

Wer Strom spart und regelm├Ą├čig Energiespartipps im eigenen Haushalt und im beruflichen Umfeld beherzigt, sinkt einerseits den eigenen Verbrauch und kann so Energiekosten sparen. Andererseits wird die Umwelt geschont: Sobald weniger Energie ben├Âtigt und Haushalten zugef├╝hrt werden muss, kann die Entstehung von Treibhausgasen erfolgreich gesenkt werden.