Stadtwohnung

Wo wollen Sie wohnen? Teil 2: Stadtwohnung

Im zweiten Teil der Serie „Wo wollen Sie wohnen?“ stellt talocasa Ihnen die Vor- und Nachteile einer Stadtwohnung vor. Die derzeit niedrigen Zinsen erlauben es aktuell vielen Menschen, sich eine Immobilie zuzulegen. Bevor die Suche bzw. der Bau beginnt, muss jedoch die Standortfrage geklärt werden, insbesondere dann, wenn Sie selbst in der Immobilie wohnen wollen.

Die Standortfrage wird stark von den Faktoren Beruf und Familie beeinflusst. Wenn diese es zulassen, stehen Stadtwohnungen hoch im Kurs. Sie sind eine relativ sichere Geldanlage und der Wiederverkaufswert ist in der Regel hoch, auch von vermieteten Wohnungen. Doch ist Weitblick geboten: Stadtteile, die heute vielleicht noch als problematisch gelten, könnten wirtschaftlich gefördert werden und sich in den nächsten Jahren äußerst positiv entwickeln. Parallel ist dann eine Wertsteigerung der erworbenen Immobilie zu erwarten. Garantien dafür gibt es jedoch nicht.

Vorteile Stadtwohnung

Eine Stadtwohnung in Citynähe bietet viele Vorteile. In der Regel können Sie sich auf kurze Wege und gute öffentliche Nahverkehrsmittel einstellen. Das Thema Carsharing und Stadtrad-Angebote erlauben den Verzicht auf ein Auto bzw. sogar auf das eigene Fahrrad. Die Vielfalt an Wohnungen ist groß. Ob kleine Einzimmerwohnung oder große Mehretagenwohnung – sowohl Singles als auch Familien werden fündig. Dabei gewinnen neben den klassischen Wohngemeinschaften Mehrgenerationenwohnungen oder Bauherrengemeinschaften in deutschen Großstädten an Bedeutung. Für eine Stadtwohnung sprechen darüber hinaus ein großes städtisches Freizeit- und Kulturangebot, die Ärzteauswahl, verschiedene Schulen und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten.

Nachteile Stadtwohnung

Eine optimale Stadtwohnung zu finden, ist nicht leicht, da die Nachfrage groß ist. Zudem sind attraktive Wohnungen teuer. Lärmbelästigungen gehören oft zum Alltag. Sei es Verkehrslärm oder aber der Geräuschpegel aus der Nachbarwohnung. Garten, Terrasse und Balkon sind bei einer Stadtwohnung nicht selbstverständlich. Denken Sie außerdem daran, dass die verschiedenen Stadtteile sehr heterogen sein können und sich zum Teil sehr unterschiedlich entwickeln. Neben „In“-Stadtteilen gibt es in jeder Großstadt auch Problemviertel. Mancherorts wird sogar von „sozialen Brennpunkten“ gesprochen.


Sie wollen sich räumlich verändern und Ihre Immobilie auf dem Lande verkaufen, um in eine Stadtwohnung zu ziehen? Nehmen Sie mit und Kontakt auf. Wir beraten Sie unabhängig und kostenlos.