Eine Immobilie erfolgreich zu verkaufen, kann sehr aufwändig sein und viel Zeit kosten. Die Immobilie muss nicht nur korrekt bewertet werden, es müssen auch viele Informationen zusammengetragen werden. Ein guter Immobilienmakler in Deutschland verfügt über umfangreiche Kenntnisse des lokalen Immobilienmarktes. Als Experte kann er den Wert der Immobilie anhand der Lage, der Ausstattung und des Zustandes objektiv einschätzen.

Ein Immobilienmakler hilft Ihnen beim Immobilienverkauf

ImmobilienmaklerEin erfahrener Immobilienmakler erstellt Ihnen routiniert ein professionelles Exposé mit allen notwendigen Informationen und aussagekräftigen Bildern. Anschließend veröffentlicht der Makler das Verkaufsangebot je nach Zielgruppe in lokalen Tageszeitungen, online und tritt direkt an Immobiliensuchende aus seinen bestehenden Kontakten heran. Der Immobilienmakler steht den Interessenten telefonisch für Rückfragen und Besichtigungstermine zur Verfügung. Er nimmt sich Zeit, Fragen zu klären und ausführlich zu beraten. So können Sie sich zurücklehnen und wissen den Verkauf Ihrer Immobilie mit einem Makler in guten Händen.

Im Vergleich zu einem privaten Immobilienverkauf können Sie mit einem Immobilienmakler aber nicht nur Ihren eigenen Arbeitsaufwand deutlich verringern. Dank seiner Qualifikation und Erfahrung hilft ein Immobilienexperte dabei, den gesamten Immobilienverkauf professionell und reibungslos abzuwickeln. Der Makler kann erste Fragen zur Vertragsgestaltung, zum Ablauf des Immobiliengeschäftes und zur Finanzierung erläutern. Ein Immobilienmakler hilft Ihnen beim Umgang mit Behörden, der Interpretation von Bebauungsplänen, Teilungserklärungen und bei den Formalitäten. Der Makler weiß genau, worauf Sie als Verkäufer besonders Acht geben müssen, und wo Risiken bestehen. Das verschafft Ihnen Sicherheit und hilft Fehler zu vermeiden.

Finden Sie den richtigen Immobilienmakler

Nicht jeder Immobilienmakler arbeitet nach hohen Qualitätsstandards. So wie es gute und schlechte Handwerker gibt, gibt es auch gute und schlechte Immobilienmakler. Zudem ist nicht jeder Makler für jede Immobilie die richtige Wahl. Ein Immobilienmakler, der sich auf den Verkauf von kleinen Eigentumswohnungen spezialisiert hat, ist für den Verkauf einer Villa in Bestlage nicht zu empfehlen. Dieses wird aber oftmals nicht so kommuniziert, sondern das Geschäft wird dann eben „mitgenommen“. Das ist nicht das, was Sie erwarten, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen. Ihr Makler soll nach Abschluss eines Maklervertrags Ihre Immobilie mit Engagement und Überzeugung verkaufen und nicht lustlos nebenher anbieten.

Woran erkennen Sie einen guten Immobilienmakler?

Es ist nicht einfach, einen guten Immobilienmakler zu erkennen. Bevor Sie einen Makler beauftragen, sollten Sie sich diesen gründlich anschauen. Stellen Sie ihm Fragen: Ist er Mitglied in Maklerverbänden? Welche Qualifikation hat er? Bildet er sich regelmäßig fort? Wie lange arbeitet er schon in der Branche? Kann er Referenzen nachweisen?

Da der Makler eine verantwortungsvolle Aufgabe für Sie erledigt, muss dieser seriös arbeiten und sollte Ihr Vertrauen genießen. Sie müssen sich bei dem Makler gut aufgehoben fühlen und sich sicher sein können, dass dieser Ihre Interessen vertritt.

Wann kann der Makler Provision verlangen?

ImmobilienmaklerWenn Sie einen Makler bitten, einen Käufer für Ihre Immobilie zu finden, erteilen Sie ihm damit einen verbindlichen Auftrag. Ob Sie hierfür mit dem Makler selbst oder mit einem Angestellten seines Büros gesprochen haben, spielt keine Rolle, da derartige Verträge geschäfts- nicht aber personenbezogen geschlossen werden. Informationen zu den verschiedenen Arten von Verträgen finden Sie in unserem Artikel zum Maklervertrag.

Um seine Provision verlangen zu können, muss der Makler einen Nachweis für seine Tätigkeit erbringen. Hierfür reicht es nicht, Ihnen zum Beispiel einfach eine Liste mit möglichen Interessenten zukommen zu lassen. Generell gilt, dass die Provision nur dann zu zahlen ist, wenn ein wirksamer Hauptvertrag, also der Kaufvertrag zwischen Ihnen und dem Käufer, geschlossen wurde. Wenn sich ein Makler eine so genannte erfolgsunabhängige Provision einräumt, ist das grundsätzlich unwirksam. Einen Provisionsvorschuss darf bei Immobilienverkäufen zwar generell verlangt werden, muss aber zurückgezahlt werden, wenn es nicht zu einem Verkauf kommt.

Provision: Wer zahlt den Immobilienmakler?

Bei Verkäufen haben Sie generell die Möglichkeit, vertraglich festzulegen, dass der Käufer die Maklerprovision bezahlt. Achten Sie dabei aber auf eine eindeutige Formulierung in den entsprechenden Verträgen, die Ihre Provisionspflicht ausschließt. Achtung: Ist ein Makler für beide Seiten tätig, muss er in aller Regel beide Seiten über diese Doppeltätigkeit aufklären. Unterlässt der Makler diese Aufklärung, kann sein Provisionsanspruch erlöschen.

Achtung:Das so genannte Bestellerprinzip greift nur bei Vermietungen nicht aber bei Verkäufen. (Stand: Mai 2015)

Widerrufsrecht beim Immobilienmakler

Seit 2014 gilt das neue Widerrufsrecht für Fernabsatzverträge, also für Verträge, die außerhalb von Geschäftsräumen zum Beispiel per Telefon oder im Internet geschlossen wurden. Dieses Gesetz gilt auch für Maklerverträge. Sie können also einen Maklervertrag, der nach unter den oben genannten Voraussetzungen geschlossen wurde, innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Die Widerrufserklärung muss in einer eindeutigen Erklärung, aber nicht zwingend schriftlich erfolgen

Wenn der Makler vor Ablauf der Frist tätig werden soll, müssen Sie als Kunde nach ordnungsgemäßer Belehrung durch den Makler ausdrücklich zustimmen. Sollte der Vertrag vor vollständiger Vertragserfüllung widerrufen werden, besteht kein Provisionsanspruch. Ist aber vor Ablauf der Widerrufsfrist ein Verkaufsvertrag geschlossen worden, hat der Makler – sofern er Sie ordnungsgemäß belehrt hat – einen Anspruch auf seine Provision, wenn Sie ihm ausdrücklich mitgeteilt haben, dass er schon vor Ablauf der Frist tätig werden soll. In diesem Fall erlischt das Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung.

Mit HAUSGOLD den besten Immobilienmakler finden

Um Ihnen bei der Maklersuche behilflich zu sein, haben wir ein Netzwerk von qualifizierten, erfahrenen und zuverlässigen Maklern aufgebaut. Diese stehen Ihnen im gesamten Verkaufsprozess helfend und beratend zur Seite: Von der realistischen Einschätzung des Verkaufspreises, der Angebotsgestaltung bis hin zur Besichtigung und Preisverhandlung.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zum Verkauf Ihrer Immobilie zur Verfügung. Wir beraten Sie kostenlos bei der Auswahl des richtigen Immobilienmaklers, falls Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern. Ganz ohne Risiko.