News für unser Netzwerk

Tipps & Tricks für Immobilienmakler sowie relevante Informationen über Urteile,
Beschlüsse und Entscheidungen aus der Rechtswelt.

Makleralleinauftrag

Ein Alleinauftrag darf sich nicht automatisch zu lange verlängern

Aus dem Urteil des Oberlandesgerichtes Stuttgart vom 6. Februar 2019 geht hervor, dass eine vom Makler vorformulierte Vertragsklausel, die einen Alleinauftrag ohne Kündigung automatisch um drei Monate verlängert, unwirksam ist. Bei Makleralleinaufträgen darf der Kunde nicht unangemessen lang an den Vertrag gebunden werden. In der Regel wird ein Alleinauftrag für einen Zeitraum von sechs Monaten geschlossen.

Mehr erfahren…

Maklerrecht

Maklerrecht: Zustandekommen des Maklervertrages mit Lebensgefährten

Lässt sich der Interessent auf eigene Initiative und ohne Kenntnis des Lebensgefährten ein Exposé zusenden, kommt der Maklervertrag mit dem Lebensgefährten nicht zustande, wenn dieser das Exposé nicht erhält. Ist für den Makler erkennbar, dass derjenige, der sich an ihn wendet, die Immobilie nicht kaufen will, vielmehr für einen Dritten sucht, sollte der Makler sicherstellen, dass ihm der Kaufinteressent benannt wird, damit er ihm persönlich das Exposé zuschicken kann.

Mehr erfahren…

Maklerrecht: Nachweistätigkeit des Verkäufermaklers

Weist der Verkäufermakler seinem Kunden einen Kaufinteressenten nach und kommt der Hauptvertrag mit einem Dritten zustande, entsteht kein Provisionsanspruch gegen den Verkäufer, auch wenn zwischen dem Erwerber und dem nachgewiesenen Kaufinteressenten eine feste, auf Dauer angelegte gesellschaftsrechtliche Bindung besteht.

Mehr erfahren…

Anrufe bei Anzeigen "von Privat"

Anrufe bei Anzeigen „von Privat“

Wer als Verbraucher eine Anzeige schaltet, in der eine Immobilie zum Verkauf „von Privat“angeboten wird und dabei zur Kontaktaufnahme die eigene Telefonnummer angibt, erklärt damit seine ausdrückliche Einwilligung in Telefonanrufe von Kaufinteressenten und von Maklern, die sich für ihre Suchkunden für die angebotene Wohnung interessieren.

Mehr erfahren…

Besichtigung

Besichtigung einer Immobilie während einer Scheidung

Einer der häufigsten Gründe für einen Immobilienverkauf ist die Scheidung von Eheleuten. Oft zieht eine Partei aus der Immobilie aus. Wie verhält es sich dann mit der Beauftragung eines Maklers und darf der Makler das Grundstück betreten? Das Oberlandesgericht Bremen hat dazu ein Beschluss verfasst.

Mehr erfahren…

Immobilienmediation

Immobilienmediation – Chance für eine außergerichtliche Einigung

Die außergerichtliche Konfliktbeilegung durch Immobilienmediation weist im Vergleich zu gerichtlichen Auseinandersetzungen erhebliche Vorteile auf: Zeit- und Kostenersparnis sowie Transparenz und Selbstbestimmung für die Parteien sind nur einige.

Mehr erfahren…

Maklerrecht: Auskunftsanspruch des Maklers

Ein Immobilienmakler hat Anspruch auf Auskunft vom Auftraggeber, wenn ein wirksamer Maklervertrag zustande gekommen ist, grundsätzlich alle Voraussetzungen eines Provisionsanspruchs vorliegen und der Makler diesen ohne Auskunft des Auftragsgebers nicht geltend machen kann.

Mehr erfahren…

Makler stellen sich vor: Robert Rothböck von Von Poll Immobilien Kiel

„Den richtigen Käufer für seine Immobilie zu finden erfordert viel Know-how und kann den Eigentümer viel Zeit und Nerven kosten. Denn auch in Zeiten, in denen vielerorts die Nachfrage das Angebot übertrifft, verkaufen sich Immobilien nicht von selbst. Daher sollte man die Vermittlung seines Domizils nicht dem Zufall überlassen, sondern einen Experten an seine Seite holen, der den Prozess kompetent und zuverlässig begleitet.“

Mehr erfahren…

Rechtsprechung Provisionsanspruch Online Anzeigen

Aktuelle Rechtsprechung: Provisionsanspruch bei Online-Anzeigen

Ein Maklervertrag kommt regelmäßig und rechtskräftig zustande, wenn ein Makler in einem Internetauftritt bezüglich eines bestimmten Objektes eine eindeutige und unmissverständliche Provisionsforderung erhebt und der Kunde dadurch zu einer Kontaktaufnahme mit dem Makler veranlasst wird und der Makler wiederum die Kontaktdaten für das betreffende Objekt an den Kunden übermittelt.

Mehr erfahren…

Makler stellen sich vor: Anke Maiwald und Thorsten Achterkamp von „MAIBACH Immobilien“

Seit vielen Jahren sind Thorsten Achterkamp und Anke Maiwald von der Firma MAIBACH Immobilien erfolgreich als Immobilienmakler in Emsdetten tätig. Gemeinsam vermittelt das Team Immobilien im gesamten Münsterland, im Ruhrgebiet, in Berlin und auf Mallorca. MAIBACH Immobilien findet nicht nur die passende Immobilie für ihre Kunden, sondern berät sie auch kompetent beim Immobilienkauf und -verkauf.

Mehr erfahren…

Was darf der Vermieter fragen

Die Selbstauskunft des Mieters – Was darf der Vermieter fragen?

Jeder Mieter kennt es – Vor dem Abschluss eines Mietvertrages ist es mittlerweile üblich, dass der Vermieter eine Selbstauskunft, in der vor allem die finanziellen und familiären Verhältnisse abgefragt werden, verlangt. Doch was genau darf der Vermieter alles fragen? Mit Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte klären wir, welche Auskünfte nach der aktuellen Rechtslage zulässig sind und welche Fragen der Vermieter nicht stellen darf.

Mehr erfahren…

Juliane Schneider

Makler stellen sich vor: Juliane Schneider von Juliane Schneider Immobilien

Juliane Schneider ist seit 2007  im Immobilienbereich tätig – angefangen als Hausverwalterin, über Vermietungsexpertin bis hin zur Immobilienverkäuferin. Im Jahr 2013 hat sie sich in Leipzig mit „Juliane Schneider Immobilien“ selbständig gemacht und seitdem eine Vielzahl an Kunden zu ihrer Traumimmobilie oder auch zu einer rentablen Anlage geführt.

Mehr erfahren…

Keine Maklerprovision bei Kaufpreisabweichung um 25 %

Zur Verfügung gestellt von Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Spätestens seit der Einführung des Bestellerprinzips im Jahre 2015 ist das Thema Provision ein Dauerbrenner für Makler, Eigentümer und die deutsche Medienlandschaft. Nun hat das Oberlandesgericht Dresden entschieden: Bei einer Kaufpreisabweichung um 25% von der eigentlich vereinbarten Summe steht Maklern keine Provision mehr zu. Wie es dazu kam, lesen Sie hier.

Mehr erfahren…

Lars Peters MGK Immobilien GmbH

Makler stellen sich vor: Lars Peters, MGK Immobilien GmbH 

Lars Peters ist nicht nur Makler aus Leidenschaft, sondern auch begeisterter Fußball-Fan. Darum hätte er auch nichts dagegen, wenn er während der Fußball-WM die Zeit finden könnte, das eine oder andere Spiel im Fernsehen zu verfolgen. Aber ob ihm das gelingt? Vermutlich wird er doch die meiste Zeit im Auftrag seiner Kunden im Einsatz sein.

Mehr erfahren…

Bundestag Gebäude von außen

So soll Wohnen in Deutschland attraktiver werden

Welche Pläne hat die Regierungskoalition in der 19. Legislaturperiode, damit Wohnen in Deutschland attraktiv bleibt bzw. attraktiver wird? Nicht nur der Wohnungsbau soll beschleunigt werden, sondern auch steuerliche Förderung ist vorgesehen. Wir stellen für die Immobilienbranche relevante politische Themen vor.

Mehr erfahren…

Maklerrecht_Verflechtung Handshake vor Modellhaus

Maklerrecht: Verflechtung

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Führt es zu einer Verflechtung des Maklers mit der Verkäuferin, wenn die Mitarbeiterin des Maklers, die das zu vermittelnde Objekt betreut, Nacherbin der Verkäuferin des Objektes ist? Dürfen die Käufer die gezahlte Provision deswegen zurückfordern?

Mehr erfahren…

Fortbildungspflicht für Makler und Verwalter, zwei Männer sitzen vor einem Bildschirm

Ab dem 1. August 2018: Fortbildungspflicht für Makler und Verwalter

Ab dem 1. August müssen Makler und Wohnimmobilienverwalter innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren mindestens 20 Stunden mit Weiterbildungen verbringen. Wer sich nicht daran hält oder keine Weiterbildungsnachweise vorzeigen kann, muss mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 Euro rechnen. Hier erfahren Sie, welche Fortbildungen möglich sind und wie Sie Nachweise erbringen.

Mehr erfahren…

Immobilienmakler Peter Pipping

Makler stellen sich vor: Peter Pipping Immobilien

Der Immobilienmakler Peter Pipping lebt und arbeitet in Schleswig-Holstein. Ein Bundesland, in dem die Grunderwerbsteuer 6,5 % beträgt. „Für viele Käufer eine große, nur schwer zu überwindende finanzielle Hürde“, findet Pipping. Erfahren Sie hier, wie es ihm dennoch gelingt, das Gleichgewicht zwischen Anspruch und Wirklichkeit herzustellen.

Mehr erfahren…

Makler zeigt Ehepaar ein Exposé

BGH: Angaben in Exposé sind verbindlich

Zur Verfügung gestellt von: Rechtsanwalt Dr. Peter Schotthöfer

In dem Verkaufsexposé eines Maklers war auf die Komplettsanierung eines älteren Hauses aus den fünfziger Jahren hingewiesen worden. Die Käufer des Hauses stellten jedoch fest, dass der Keller keineswegs trocken, die Feuchtigkeitsflecken vielmehr lediglich mit weißer Farbe überstrichen waren. Ist das eine arglistige Täuschung?

Mehr erfahren…

Hermann Kremer Immobilien_John-Rasmus Böschhausen und Hermann Kremer

Makler stellen sich vor: John-Rasmus Böschhausen, Hermann Kremer Immobilien

John-Rasmus Böschhausen ist Immobilienberater bei Hermann Kremer Immobilien. Er stellt seine Arbeit in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen vor und verrät, worin die besondere Herausforderung für einen Makler liegt, wenn eine Immobilie auf einer Insel zu verkaufen ist.

Mehr erfahren…

Grafik EU-Datenschutz-Grundverordnung

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung: Tipps für Immobilienmakler

Was müssen  Immobilienmakler über die neue Datenschutz-Grundverordnung wissen, die am 25.05.2018 in Kraft tritt? Welche Vorbereitungen müssen Makler jetzt treffen? In der Praxis stellen die strengeren Regulierungen viele Unternehmen  vor erhebliche HerausforderungenHier gibt es Tipps.

Mehr erfahren…

OLG Bremen gegen BundesgerichtshofFassade mit Säulen eines Gerichtsgebäudes

Maklerrecht: Hinweis des Maklers auf Selbstnutzung des Grundstücks durch den Eigentümer kein ausreichender Nachweis

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Das OLG Bremen verlangt für einen ausreichenden Nachweis vom Makler, dass er es seinem Kunden ermöglicht, konkret über den jeweiligen Hauptvertrag zu verhandeln.

Mehr erfahren…

Mitarbeiterschulung: Änderung der Makler- und Bauträgerverordnung

Bundesratsabstimmung zur Verordnung zur Änderung der Makler- und Bauträgerverordnung

Im April stimmt der Bundesrat über die geplante Änderung der Makler- und Bauträgerverordnung ab. Werden Anforderungen an eine Berufshaftpflichtversicherung und eine Weiterbildungs­pflicht für Makler und Wohnimmobilienverwalter berücksichtigt?

Mehr erfahren…

Dirk_Donner_Bismark-Immobilien_Portrait

Makler stellen sich vor: Dirk Donner, Bismark Immobilien

In der HAUSGOLD Serie „Makler stellen sich vor“ portraitieren wir dieses Mal den Makler und Immobilien-Auktionator Dirk Donner. Das Unternehmen arbeitet oft mit Käufern aus den Benelux zusammen, die in Deutschland ein Ferienhaus oder ihren Ruhesitz suchen.

Mehr erfahren…

Kaufvertrag Notar

Maklerrecht: Strenge Amtspflichten für Notare

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Ohne Besichtigung kaufte ein Interessent eine Eigentumswohnung, erhielt allerdings den Kaufvertragstext erstmalig anlässlich des Beurkundungstermins.

Mehr erfahren…

steigende Immobilienpreise Grafik Häuser und Geld

Fünf Gründe für steigende Immobilienpreise in Deutschland

Der Immobilienmarkt in Deutschland boomt. In den letzten Jahren ist ein starkes Wachstum bei den Immobilienpreisen zu beobachten. Doch warum haben wir steigende Immobilienpreise? HAUSGOLD stellt fünf bedeutende Gründe vor.

Mehr erfahren…

Andre_Majchrzak_Portraitfoto

Makler stellen sich vor: Andre Majchrzak, Optimo Immobilien

Bei Optimo Immobilien gibt es eine Besonderheit: Man kümmert sich grundsätzlich nur um eine Handvoll Immobilien gleichzeitig. So stellt Andre Majchrzak sicher, dass jede einzelne Immobilie und deren Eigentümer Chefsache sind und optimal betreut werden können.

Mehr erfahren…

Koalitionsvertrag_Meinungen_Landschaft von oben fotografiert

Koalitionsvertrag: Ansichten und Meinungen der Immobilienwirtschaft

Klimaschutz, Neubauoffensive, Eigenheimförderung, Mietrecht, Grundsteuer, Zinsschranke. Das sind für die Immobilienwirtschaft relevante Themenfelder, die CDU, CSU und SPD in ihrem Koalitionsvertrag behandelt haben. Welche Auswirkungen sind zu erwarten?

Mehr erfahren…

Justitia Figur auf Schreibtisch

Anspruch auf Maklerprovision gegen Ehemann trotz Abschlusses des Kaufvertrags durch Ehefrau

Schließt ein Ehemann mit einem Immobilienmakler einen Maklervertrag ab, besteht auch dann ein Anspruch auf Maklerprovision gegen den Ehemann, wenn der Kaufvertrag über die Immobilie mit der Ehefrau zustande gekommen ist.

Mehr erfahren…

TÜV Nord Zertifikat Männer- und Frauenhände zeigen auf Unterlagen

TÜV Nord bestätigt erneut HAUSGOLD Service-Qualität

HAUSGOLD wurde in Folge mit dem TÜV NORD Zertifikat „Geprüfte Service-Qualität“ zertifiziert. Viele Immobilienverkäufer zeigen sich überaus zufrieden mit den Leistungen der von HAUSGOLD vermittelten Makler.

Mehr erfahren…

Kaufpreis erhöhen, Kaufvertrag mit Stift

BGH: Verkäufer dürfen bis zum Vertragsabschluss Immobilienpreis erhöhen

Immobilienverkäufer dürfen bis zum Abschluss des Kaufvertrags den Immobilienpreis erhöhen. Das gilt auch, wenn der potentielle Käufer im Vertrauen darauf, dass ein Vertrag zustande kommt, bereits seine Finanzierung abgeschlossen hat.

Mehr erfahren…

Wohnraummietrecht Richterhammer vor juristischen Büchern

Wohnraummietrecht: Mietpreisbremse unwirksam?

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Das Landgericht München I hat ein vorangegangene Urteil bestätigt: Danach ist die Bayerische Mietpreisbremsen-Verordnung aus dem Jahr 2015 wegen eines Verstoßes unwirksam.

Mehr erfahren…

Weihnachts-Quiz Flasche Champagner und Gläser

Gewinner Weihnachts-Quiz

Im Dezember haben zahlreiche Netzwerk-Partner am HAUSGOLD Weihnachts-Gewinnspiel teilgenommen. Zu gewinnen gab es drei Flaschen Champagner, die wir den Gewinnern selbstverständlich pünktlich zu den Fest- und Feiertagen zugeschickt haben. Erfahren Sie hier, wer gewonnen hat.

Mehr erfahren…

Makler-Stammtisch Menschen in einer Bar

Makler-Stammtisch in Hannover

Noch in diesem Monat setzt HAUSGOLD den Makler-Stammtisch fort:  Am 23. November, ab 17:00 Uhr, laden wir unsere Makler aus dem Raum Hannover sehr herzlich zu einem kurzweiligen Get-together ins GHOTEL hotel & living Hannover, Lathusenstraße 35 ein.

Mehr erfahren…

Sahra Schumacher vor dem Bremer Rathaus

Makler stellen sich vor:  Sarah Isabelle Schumacher von SF HOMES Immobilien

Mit norddeutschem Charme stellt Immobilienmaklerin Sarah Isabelle Schumacher ihr Unternehmen SF HOMES Immobilien vor und macht Lust, die Stadt Bremen genauer kennenzulernen, die eine gute Lebensqualität und viel Abwechslung zu bieten hat.

Mehr erfahren…

Das HAUSGOLD Partner-Siegel

HAUSGOLD wird von Immobilieneigentümern zunehmend als Instanz für den entspannten und kompetenten Immobilienverkauf mit starken regionalen Makler-Partnern wahrgenommen. Makler, die zusätzliches Vertrauen vermitteln möchten, dürfen das HAUSGOLD Partner-Siegel auf ihrer Website veröffentlichen.

Mehr erfahren…

Frauen in der Immobilienbanche im Gespräch

Frauen in der Immobilienwirtschaft 

Frauen sind in der Immobilienbranche unterrepräsentiert. Umso wichtiger ist es für sie, für die Karriere zu netzwerken. Anders als Männer sind viele Frauen aber unsicher, wie sie sich ein Netzwerk wertvoller Kontakte aufbauen können. Vereine wie Frauen in der Immobilienwirtschaft e. V. bieten Unterstützung.

Mehr erfahren…

Maklerrecht – Widerrufsrecht

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Das Widerrufsrecht (nach altem Recht) erlischt, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.

Mehr erfahren…

Leipzig Rathhaus

Save the Date: 1. Makler-Stammtisch in Leipzig

Wir möchten den Dialog mit den Maklern im Netzwerk verstärken und laden Sie daher sehr herzlich ein zum 1. HAUSGOLD Stammtisch in Leipzig. In lockerer Atmosphäre bei Getränken und Snacks tauschen wir uns mit Ihnen und Ihren Kollegen aus dem örtlichen Raum aus.

Mehr erfahren…

Makler stellen sich vor: Willi Kluge von Esdi Immobilien Dresden

„Wir wollen mit Esdi unseren Lifestyle auf dem Immobilienmarkt verkörpern. Wir sind nicht die klassischen Immobilienmakler und genau deswegen ist Esdi auch keine klassische Immobilienmarke“, so beschreibt Geschäftsführer Willi Kluge sein Unternehmen.

Mehr erfahren…

Immer mehr Luxus Apartments für Studierende

In deutschen Groß- und Studentenstädten spießen sie zur Zeit aus dem Boden: Neue, große Wohnhäuser mit Luxus Apartments für Studierende. Lohnt es sich für Investoren, hier zu investieren oder handelt es sich bei den Luxus Apartments um ein vorübergehendes Phänomen?

Mehr erfahren…

Makler müssen Energieverbrauch in Zeitungsanzeige angeben

Bundesgerichtshof fällt wegweisendes Urteil: Makler müssen in ihren Annoncen Angaben zum Energieverbrauch einer angebotenen Immobilie machen. Das gilt jedenfalls dann, wenn ein Energieausweis vorhanden ist. Das hat der BGH am 5. Oktober 2017 entschieden.

Mehr erfahren…

Umfrage: Diese Immobilienmakler punkten bei Eigentümern

Im Rahmen einer HAUSGOLD Umfrage beschreiben potentielle Immobilienverkäufer ihren „Wunschmakler“. Wie stark beeinflussen Ratschläge aus dem Freundeskreis und Empfehlungen unabhängiger Unternehmen die Maklersuche? Welcher Persönlichkeitstyp wird bevorzugt?

Mehr erfahren…

Maklerstammtisch-Frankfurt offene Tür mit HAUSGOLD-Schild im Hintergrund Menschen

HAUSGOLD startet Makler-Stammtisch in Frankfurt

HAUSGOLD führt einen Makler-Stammtisch ein. Den Auftakt machte der Stammtisch in Frankfurt a. M., am 8. September. In entspannter Atmosphäre wurden Anregungen und Inspirationen gesammelt und Fragen beantwortet.

Mehr erfahren…

Michael_Neubauer_Makler

Makler stellen sich vor: Michael P. Neubauer von Neubauer & Partner Immobilien

Michael P. Neubauer ist Makler mit Leidenschaft. Im HAUSGOLD Interview verrät er, worin für ihn der besondere Reiz seines Berufs liegt, worüber er sich ärgert und warum er der Meinung ist, dass Makler die falschen Ansprechpartner sind, wenn es darum geht, einen guten Makler zu beschreiben.

Mehr erfahren…

Immobilienrecht_Waage

Achtung bei falschen Angaben im Kaufvertrag

Ein Grundstückskaufvertrag kann auf Verlangen des Käufers rückabzuwickeln sein, wenn das im notariellen Kaufvertrag genannte Baujahr des Wohnhauses als vereinbarte Beschaffenheit des Kaufgegenstandes auszulegen ist und das Wohnhaus tatsächlich zwei Jahre früher – als im notariellen Kaufvertrag angegeben – bezugsfertig fertiggestellt war.

Mehr erfahren…

Andreas Hacker und Thorsten Glass springen in die Luft

Makler stellen sich vor: Andreas Hacker und Thorsten Glass von Blickpunkt Immobilien Center

Im aktuellen Interview für unsere Serie „Makler stellen sich vor“ lernen Sie Andreas Hacker und Thorsten Glass von Blickpunkt Immobilien Center kennen. Das dynamische Duo hat sich 2014 selbstständig gemacht. Großen Wert legen Hacker und Glass auf den persönlichen Kontakt zu ihren Kunden. Individuelle Betreuung, exzellente Marktkenntnis und Diskretion sind für sie selbstverständlich.

Mehr erfahren…

Klimaanlage

Wohnungseigentumsrecht: Abgrenzung der Modernisierung von der baulichen Veränderung i.S.d. §22 WEG

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Auf einer Wohnungseigentümerversammlung wurde ein Beschluss über die Installation einer Klimaanlage an der Außenfassade des Gebäudes gefasst. Handelt es sich hierbei um eine Modernisierung oder um eine bauliche Veränderung?

Mehr erfahren…

Messetermine

Messetermine September – Dezember 2017

Die Immobilienbranche ist in Bewegung. Darum ist es wichtig, sich stets über Neuerungen zu informieren. Um auf den neuesten Stand zu bleiben, besuchen viele Makler Immobilienmessen. Oder sie präsentieren ihr Unternehmen selbst auf einer Messe mit einem eigenen Stand.

Wir stellen Ihnen Messe-Termine 2017 in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor.

Mehr erfahren…

falco-reuschel_immo-connect

Makler stellen sich vor: Falko Reuschel von Immo-Connect

In unserer neuen Serie „Makler stellen sich vor“ stellen regelmäßig HAUSGOLD Makler ihr Unternehmen vor und verraten, worin für sie der besondere Reiz und die Herausforderungen des Makler-Berufs liegen. Den Auftakt macht Immobilienexperte Falko Reuschel, Geschäftsführer von Immo-Connect, der im September seine vierte Filiale eröffnen wird.

Mehr erfahren…

Provisionsanspruch Hausmodell Mannunterschreibt Dokument

Provisionsanspruch eines Projektentwicklers

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Ein Projektentwickler, der sich gegen eine prozentuale Erlösbeteiligung vertraglich zur Vermarktung einer Immobilie verpflichtet, hat keinen Anspruch auf Schadenersatz, wenn der Eigentümer das Grundstück unterhalb des Bodenrichtwerts an einen Dritten veräußert. Eine Vereinbarung, die den Veräußerer vorab verpflichtet, an den von dem Projektentwickler benannten Kunden zu veräußern, unterfällt § 311 b BGB.

Mehr erfahren…

kein Sachkundenachweis Mann sitzt am Schreibtisch

Kein Sachkundenachweis für Immobilienmakler

Seit Ende Juni ist es offiziell: Der lang diskutierten Sachkundenachweis für Immobilienmakler wird auch weiterhin nicht rechtsverbindlich vorgeschrieben, ebenso wenig eine Versicherungspflicht für Makler. Anstelle des Sachkundenachweises soll eine Weiterbildungspflicht eingeführt werden. Die Fortbildungsverpflichtung (20 Stunden in drei Jahren) soll dabei nicht nur für Immobilienmakler gelten, sondern auch für Immobilienverwalter.

Mehr erfahren…

Genaue Angabe der Lage einer Immobilie ist wesentlich

Zur Verfügung gestellt von: Rechtsanwalt Dr. Peter Schotthöfer

Ein Berliner Makler hatte eine Immobilie mit der Aussage „beste Lage im Komponistenviertel Meyerbeerstraße (…) Prenzlauer Berg“ beworben. Tatsächlich befand sich die Wohnung aber im Ortsteil Weißensee an der Ecke zur Meyerbeerstraße. Die dem Hauseingang gegenüberliegende Seite gehörte jedoch tatsächlich zum Ortsteil Prenzlauer Berg. Auch eine andere Wohnung in Berlin bewarb er mit dem Hinweis “Prenzlauer Berg“, “Kreuzberg“ bzw. „Lichtenberg“. In der Überschrift dieser Anzeigen fand sich der Hinweis “Halbinsel Stralau“.

Mehr erfahren…

Öffentlich geförderte Immobilien: HAUSGOLD vermittelt einen seriösen Käufer

Für Makler sind Immobilien, die unter die gesetzliche Regelung der „Kostenmiete“ fallen, oft sehr schwer zu vermitteln, da nur wenige Käufer sich mit den Besonderheiten öffentlich geförderter Immobilienobjekte auskennen. Schließlich unterliegen bei diesen Objekten die zu erzielenden Mieten gesetzlichen Regularien: Der Vermieter darf lediglich die Miethöhe erzielen, die die Kosten des von ihm vermieteten Wohnraums zu deckt. Eine höhere Miete als die Kostenmiete darf der Vermieter nicht verlangen. Vielen Investoren erscheint preisgebundener Wohnraum daher äußerst unattraktiv, und Immobilienmakler bleiben nicht selten trotz großer Bemühungen auf dem Objekt sitzen.

Mehr erfahren…

makler news rechtliches

Widerrufsrecht des Verkäufers

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Beauftragt ein Verbraucher in seiner Wohnung einen Makler mit dem Wohnungsverkauf, so unterliegt dieser Vertrag dem Widerrufsrecht nach § 312b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, § 312g BGB auch dann, wenn dem Vertragsschluss Verhandlungen in den Geschäftsräumen des Maklers vorangegangen sind und der Verbraucher den Makler anschließend in die Wohnung bestellt hat.
Mehr erfahren…

Immobilien Fotografie

Rechtssicherer Umgang mit Immobilienfotos

Interview mit Rechtsanwalt Dr. Peter Schotthöfer

Eine Immobilie ohne Fotos vom Objekt zu präsentieren, macht heutzutage wenig Sinn. Was muss ein Makler im Umgang mit Fotos beachten, um kostspielige Fehler zu vermeiden? Rechtsanwalt Dr. jur. Peter Schotthöfer beantwortet im Interview wichtige Fragen und gibt wertvolle Tipps.

Bild im Internet muss zutreffen

OLG Hamm: Bild im Internet muss zutreffen

Zur Verfügung gestellt von: Rechtsanwalt Dr. Peter Schotthöfer

Wird mit der Abbildung eines Produktes geworben, kommt dieser Abbildung grundsätzlich maßgebliche Bedeutung zu. Ein späterer Vertrag muss die Leistungen, die sich aus der Abbildung ergeben, auch vollständig wiedergegeben. Gerade bei der Betrachtung von Internetseiten seien visuelle Eindrücke für die Erfassung des jeweiligen Inhaltes von entscheidender Bedeutung. Was das für Sie als Makler bedeutet, erklären wir Ihnen hier.

maklerportal_smartphone

Das Maklerportal auf Ihrem Smartphone

Das neue HAUSGOLD-Maklerportal haben wir für Sie speziell für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert, damit es sich so gut wie eine native App bedienen lässt. Durch die Nutzung des Maklerportals auf Ihrem Smartphone können Sie Zuführungen und Status Updates schnell von unterwegs verwalten; so bleiben Sie und wir immer auf dem Laufenden.

Wie Sie das Maklerportal für den mobilen Schnellzugriff mit zwei Klicks auf dem Startbilschirm Ihres iPhones, Android- oder Windows-Smartphones speichern können, erklären wir Ihnen hier.

umfrage_sachkundenachweis

HAUSGOLD-Makler begrüßen Sachkundenachweis

In unserem Newsletter Januar 2017 wollten wir von Ihnen wissen, was Sie vom geplanten Sachkundenachweis halten.

Wir bedanken uns für die rege Beteiligung und die vielen interessanten Anmerkungen, die wir von Ihnen erhalten haben. Das Umfrageergebnis ist deutlich: 98% begrüßen den Sachkundenachweis, halten ihn gar für längst überfällig.

Weitere Umfrageergebnisse können Sie unserer Informationsgrafik entnehmen, die Sie – wie auch die anderen Grafiken – jederzeit downloaden und zum Beispiel auf Ihrer eigenen Website veröffentlichen oder in Kundenterminen zeigen können.

energieausweis

Haftet der Makler bei fehlenden oder falschen Angaben bzgl. Energieausweis?

Nach dem Wortlaut des Energieeinspargesetzes (EnEG) haftet der Verkäufer/ Vermieter dafür, dass sich bestimmte Pflichtangaben in der Anzeige wiederfinden, um den Interessenten die Beurteilung des Angebotes schon im ersten Stadium zu erleichtern. Fehlen diese Angaben oder sind sie falsch dargestellt, haftet zunächst der Vermieter/ Verkäufer. Es stellt sich aber die Frage, ob auch ein Makler, der im Kundenauftrag für den Verkauf oder Kauf einer Immobilie wirbt, in seinen Anzeigen diese Angaben ebenfalls machen muss und – noch wichtiger – ob er selbst dafür haftet, wenn dies nicht oder nicht richtig geschieht. Mehr erfahren…

Warum professionelle Luftbilder Ihr Immobilienmarketing abheben lassen

So vielfältig Immobilien sind, so heiß umkämpft ist auch der Immobilienmarkt. Immobilien in gefragten Lagen sind in Bewegung und werden kontinuierlich verkauft oder vermietet. Immobilienmakler stehen in einem harten Konkurrenzkampf gegen Mitbewerber, um neue Objekte in das eigene Portfolio aufzunehmen. Überzeugende Luftbilder und Drohnenaufnahmen zur Immobilienvermarktung bieten dem Immobilienmakler dabei nicht nur die Chance sich in der Kunden-Akquisition gegen Wettbewerber durchzusetzen, sondern sie eröffnen ihm gleichermaßen die Möglichkeit, die Stärken einer Immobilie ins rechte Licht zu rücken und so höhere Verkaufspreise zu erzielen. Mehr erfahren…

Mauerentfeuchtung

Mauerfeuchtigkeit erkennen und beseitigen

Die Anzahl der Häuser, die von Mauerfeuchtigkeit betroffen sind, liegt allein in Deutschland bei rund 6-8 Millionen. Dabei ist in den meisten Fällen die sogenannte „aufsteigende Feuchtigkeit“ die Ursache für die Feuchtigkeit in der Mauer. Bei dieser saugt das Mauerwerk – bei fehlender oder defekter Horizontalsperre – in einem osmotischen Prozess die Feuchtigkeit aus dem Boden regelrecht auf wie ein Schwamm. Experten schätzen, dass hiervon jedes zweite vor 1965 gebaute Haus, aber auch viele jüngere Gebäude betroffen sind.

„Oft ist Hauseigentümern gar nicht bewusst, dass Ihre Immobilie über feuchte Wände verfügt, da die Schäden nicht sofort sichtbar sind. Der Zerfall der Substanz schreitet aber konstant voran und kann große Schäden verursachen.“ berichtet Björn Freimuth von Freimuth Energie- und Wassertechnik Gmbh, einem europaweit agierenden Experten, mit über 30-jähriger Erfahrung. „Um teure Schäden am Gebäude sowie gesundheitliche Beeinträchtigungen der Bewohner zu vermeiden, sollte die Entfeuchtung des Mauerwerks so schnell wie möglich in Angriff genommen werden. So lässt sich die Feuchtigkeit durch einen Experten mit einfachen Messmethoden schnell nachweisen.“ Mehr erfahren…

rechtliches

Überhöhte Maklerprovision zu Lasten des Vorkaufsberechtigten nicht wirksam

Ist die Zahlung einer unüblich hohen Maklerprovision im Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer vereinbart und ist der Vorkaufsberechtigte im Falle der Ausübung des Vorkaufsrechts deshalb nicht verpflichtet, die Maklerprovision in der vereinbarten Höhe nach § 464 Abs. 2 BGB zu erstatten, besteht für den Vorkaufsberechtigten auch keine Verpflichtung, eine auf die übliche Höhe reduzierte Maklerprovision zu zahlen. Mehr erfahren…

sachkundenachweis

Gesetzentwurf zum Sachkundenachweis für Makler mit Änderungen beschlossen – Interview mit Ludwig Wiesbauer

Berlin, 14.10.2016 – „Der Gesetzentwurf zur Einführung eines Sachkundenachweises für Makler und Verwalter hat eine weitere Hürde genommen. Mich freut dabei besonders, dass wichtige Änderungen vorgenommen wurden.“ Das sagte die Bundesgeschäftsführerin des Immobilienverbandes Deutschland IVD, Sun Jensch, heute nach der Bundesratssitzung. Der Bundesrat hatte heute den Gesetzentwurf zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum (BR-Drs. 496/16) erstmals beraten. Die Fachausschüsse hatten zahlreiche Ergänzungs- und Änderungsempfehlungen vorgeschlagen. Der Bundesrat ist der Beschlussempfehlung der Ausschüsse allerdings nur in wenigen Punkten gefolgt. Quelle: Immobilienverband IVD

Was halten Immobilienmakler vom Gesetzentwurf? Begrüßen sie ihn oder fühlen sich renommierte Makler vom Staat bevormundet?

HAUSGOLD hat zum Sachkundenachweis ein exklusives Interview mit Ludwig Wiesbauer geführt. Wiesbauer ist Geschäftsführer der PlanetHome Group und für den Geschäftsbereich Immobilienvermittlung zuständig. Mehr dazu …

hausgold_spot

In eigener Sache: HAUSGOLD in den Medien

In den vergangenen Wochen hat HAUSGOLD seine Medienpräsenz deutlich gesteigert. So sind wir seit Mitte des Monats mit einem brandneuen Werbespot im Fernsehen auf vielen Sendern präsent. Zudem steht Sebastian Wagner, Gründer und Geschäftsführer von HAUSGOLD, dem Magazin FOCUS Online seit Juni als Immobilienexperte zur Verfügung und liefert in dieser Funktion regelmäßig Beiträge mit wertvollen Tipps rund um den Immobilienverkauf. Mehr dazu …

provisionsanspruch

Provisionsanspruch trotz Rücktritts vom Kaufvertrag

Knapp 10.000 Euro Provision vereinbarte ein Makler mit einem Käufer für die Vermittlung eines Kaufvertrages über eine Immobilie. Im Kaufvertrag ist für den Fall der Nichtgewährung einer Finanzierung durch eine Firma X eine Rücktrittsklausel vereinbart. Der Kredit wurde nicht fristgerecht gewährt, die Beklagten behaupten, sie seien deswegen vom Vertrag zurückgetreten und verweigern die Zahlung der Provision. Das Landgericht Bremen gibt der Klage statt. Mehr dazu…

neubauprojekte

Neubauprojekte erfolgreich vermarkten

Immobilien sind derzeit so gefragt wie selten zuvor. Angesichts des herrschenden Anlage-Notstandes sehen viele Investoren im Erwerb eines Objektes eine der wenigen noch bestehenden Möglichkeiten, eine nachhaltig positive Rendite zu erzielen. Auch wachsende Unsicherheit treibt den Immobilienkauf, denn Wohn- oder Hauseigentum steht nach wie vor für Wertbeständigkeit, Inflationsschutz und eine gute Form der Altersvorsorge. Angesichts von Zinsen nahe Null bewegen sich die Finanzierungskosten überdies auf historisch niedrigem Niveau. Kaum je zuvor war die Finanzierung eines Haus- oder Wohnungskaufs so günstig. Mehr dazu …

Anspruch Maklerprovision

Kein Anspruch auf Maklerprovision aufgrund Vertragsrücktritts

Tritt der Käufer einer Immobilie von einem Kaufvertrag zurück, weil der Verkäufer auf eine Rückfrage nach Feuchtigkeitsbefall im Keller „ins Blaue hinein“ falsche Aussagen ohne Grundlage trifft, so kann der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten. Unzutreffende Angaben, die ohne erforderliche Kenntnisse getroffen werden, stellen einen Anfechtungsgrund im Sinne von §123 BGB dar.  Da es aufgrund des Rücktritts an einem wirksamen notariellen Kaufvertrag fehlt, entfällt der Provisionsanspruch des Maklers. Mehr dazu…

home staging

Home Staging für Immobilienmakler

Unter Home Staging wird im Rahmen des Immobilienmarketings das verkaufsfördernde Herrichten und Inszenieren einer Verkaufsimmobilie verstanden. Es umfasst den gezielten Einsatz von Möbeln, Dekoration und Licht sowie die Gestaltung von Wänden und Fußböden, mit dem Ziel, eine möglichst breite Käuferschicht für ein Verkaufsobjekt zu begeistern. Immer mehr Immobilienmakler bedienen sich dieser Vermarktungstechnik, um hierdurch ihren Vermarktungserfolg positiv zu beeinflussen: Also den Verkaufszeitraum zu verkürzen und gleichzeitig den Erlös zu steigern. Mehr dazu …

courtage

Verwirkung eines Courtageanspruchs nur bei schwerwiegender Treuepflichtverletzung

Die Klägerin, eine Immobilienmaklerfirma, vermittelte den Beklagten auf der Grundlage eines Exposés eine Erdgeschosswohnung in Hamburg zu einem Kaufpreis von 200.000 Euro. Das Haus ist unter der Wohnung teilweise unterkellert, was der Klägerin bekannt war. Ferner war ein Dachbodenraum vorhanden, der im Exposé erwähnt war, der Keller dagegen nicht. Vor der Wohnungseingangstür befand sich unterhalb der Treppe eine Tür zum Keller des Hauses, die anlässlich von Besichtigungsterminen nicht separat gezeigt wurde. Über einen zugewiesenen Keller verfügt die Wohnung nicht.

Durch notariellen Kaufvertrag vom Oktober 2013 wurde das „Sondereigentum an der Wohnung nebst Abstellraum“ an die Beklagten veräußert. Der Kaufvertrag enthielt die in Hamburg übliche Provisionsklausel, die Provision wurde mit 12.500 Euro vereinbart, eine Zahlung an die Klägerin erfolgte jedoch nicht, obwohl dies mehrfach von den Beklagten zugesagt worden war, u.a. in einem Angebot auf Ratenzahlung. Mehr dazu …

News für unser Netzwerk

Tipps & Tricks für Immobilienmakler sowie relevante Informationen über Urteile,
Beschlüsse und Entscheidungen aus der Rechtswelt.

Was darf der Vermieter fragen

Die Selbstauskunft des Mieters – Was darf der Vermieter fragen?

Jeder Mieter kennt es – Vor dem Abschluss eines Mietvertrages ist es mittlerweile üblich, dass der Vermieter eine Selbstauskunft, in der vor allem die finanziellen und familiären Verhältnisse abgefragt werden, verlangt. Doch was genau darf der Vermieter alles fragen? Mit Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte klären wir, welche Auskünfte nach der aktuellen Rechtslage zulässig sind und welche Fragen der Vermieter nicht stellen darf.

Mehr erfahren…

Juliane Schneider

Makler stellen sich vor: Juliane Schneider von Juliane Schneider Immobilien

Juliane Schneider ist seit 2007  im Immobilienbereich tätig – angefangen als Hausverwalterin, über Vermietungsexpertin bis hin zur Immobilienverkäuferin. Im Jahr 2013 hat sie sich in Leipzig mit „Juliane Schneider Immobilien“ selbständig gemacht und seitdem eine Vielzahl an Kunden zu ihrer Traumimmobilie oder auch zu einer rentablen Anlage geführt.

Mehr erfahren…

Keine Maklerprovision bei Kaufpreisabweichung um 25 %

Zur Verfügung gestellt von Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Spätestens seit der Einführung des Bestellerprinzips im Jahre 2015 ist das Thema Provision ein Dauerbrenner für Makler, Eigentümer und die deutsche Medienlandschaft. Nun hat das Oberlandesgericht Dresden entschieden: Bei einer Kaufpreisabweichung um 25% von der eigentlich vereinbarten Summe steht Maklern keine Provision mehr zu. Wie es dazu kam, lesen Sie hier.

Mehr erfahren…

Lars Peters MGK Immobilien GmbH

Makler stellen sich vor: Lars Peters, MGK Immobilien GmbH 

Lars Peters ist nicht nur Makler aus Leidenschaft, sondern auch begeisterter Fußball-Fan. Darum hätte er auch nichts dagegen, wenn er während der Fußball-WM die Zeit finden könnte, das eine oder andere Spiel im Fernsehen zu verfolgen. Aber ob ihm das gelingt? Vermutlich wird er doch die meiste Zeit im Auftrag seiner Kunden im Einsatz sein.

Mehr erfahren…

Bundestag Gebäude von außen

So soll Wohnen in Deutschland attraktiver werden

Welche Pläne hat die Regierungskoalition in der 19. Legislaturperiode, damit Wohnen in Deutschland attraktiv bleibt bzw. attraktiver wird? Nicht nur der Wohnungsbau soll beschleunigt werden, sondern auch steuerliche Förderung ist vorgesehen. Wir stellen für die Immobilienbranche relevante politische Themen vor.

Mehr erfahren…

Maklerrecht_Verflechtung Handshake vor Modellhaus

Maklerrecht: Verflechtung

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Führt es zu einer Verflechtung des Maklers mit der Verkäuferin, wenn die Mitarbeiterin des Maklers, die das zu vermittelnde Objekt betreut, Nacherbin der Verkäuferin des Objektes ist? Dürfen die Käufer die gezahlte Provision deswegen zurückfordern?

Mehr erfahren…

Fortbildungspflicht für Makler und Verwalter, zwei Männer sitzen vor einem Bildschirm

Ab dem 1. August 2018: Fortbildungspflicht für Makler und Verwalter

Ab dem 1. August müssen Makler und Wohnimmobilienverwalter innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren mindestens 20 Stunden mit Weiterbildungen verbringen. Wer sich nicht daran hält oder keine Weiterbildungsnachweise vorzeigen kann, muss mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 Euro rechnen. Hier erfahren Sie, welche Fortbildungen möglich sind und wie Sie Nachweise erbringen.

Mehr erfahren…

Immobilienmakler Peter Pipping

Makler stellen sich vor: Peter Pipping Immobilien

Der Immobilienmakler Peter Pipping lebt und arbeitet in Schleswig-Holstein. Ein Bundesland, in dem die Grunderwerbsteuer 6,5 % beträgt. „Für viele Käufer eine große, nur schwer zu überwindende finanzielle Hürde“, findet Pipping. Erfahren Sie hier, wie es ihm dennoch gelingt, das Gleichgewicht zwischen Anspruch und Wirklichkeit herzustellen.

Mehr erfahren…

Makler zeigt Ehepaar ein Exposé

BGH: Angaben in Exposé sind verbindlich

Zur Verfügung gestellt von: Rechtsanwalt Dr. Peter Schotthöfer

In dem Verkaufsexposé eines Maklers war auf die Komplettsanierung eines älteren Hauses aus den fünfziger Jahren hingewiesen worden. Die Käufer des Hauses stellten jedoch fest, dass der Keller keineswegs trocken, die Feuchtigkeitsflecken vielmehr lediglich mit weißer Farbe überstrichen waren. Ist das eine arglistige Täuschung?

Mehr erfahren…

Hermann Kremer Immobilien_John-Rasmus Böschhausen und Hermann Kremer

Makler stellen sich vor: John-Rasmus Böschhausen, Hermann Kremer Immobilien

John-Rasmus Böschhausen ist Immobilienberater bei Hermann Kremer Immobilien. Er stellt seine Arbeit in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen vor und verrät, worin die besondere Herausforderung für einen Makler liegt, wenn eine Immobilie auf einer Insel zu verkaufen ist.

Mehr erfahren…

Grafik EU-Datenschutz-Grundverordnung

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung: Tipps für Immobilienmakler

Was müssen  Immobilienmakler über die neue Datenschutz-Grundverordnung wissen, die am 25.05.2018 in Kraft tritt? Welche Vorbereitungen müssen Makler jetzt treffen? In der Praxis stellen die strengeren Regulierungen viele Unternehmen  vor erhebliche HerausforderungenHier gibt es Tipps.

Mehr erfahren…

OLG Bremen gegen BundesgerichtshofFassade mit Säulen eines Gerichtsgebäudes

Maklerrecht: Hinweis des Maklers auf Selbstnutzung des Grundstücks durch den Eigentümer kein ausreichender Nachweis

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Das OLG Bremen verlangt für einen ausreichenden Nachweis vom Makler, dass er es seinem Kunden ermöglicht, konkret über den jeweiligen Hauptvertrag zu verhandeln.

Mehr erfahren…

Mitarbeiterschulung: Änderung der Makler- und Bauträgerverordnung

Bundesratsabstimmung zur Verordnung zur Änderung der Makler- und Bauträgerverordnung

Im April stimmt der Bundesrat über die geplante Änderung der Makler- und Bauträgerverordnung ab. Werden Anforderungen an eine Berufshaftpflichtversicherung und eine Weiterbildungs­pflicht für Makler und Wohnimmobilienverwalter berücksichtigt?

Mehr erfahren…

Dirk_Donner_Bismark-Immobilien_Portrait

Makler stellen sich vor: Dirk Donner, Bismark Immobilien

In der HAUSGOLD Serie „Makler stellen sich vor“ portraitieren wir dieses Mal den Makler und Immobilien-Auktionator Dirk Donner. Das Unternehmen arbeitet oft mit Käufern aus den Benelux zusammen, die in Deutschland ein Ferienhaus oder ihren Ruhesitz suchen.

Mehr erfahren…

Kaufvertrag Notar

Maklerrecht: Strenge Amtspflichten für Notare

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Ohne Besichtigung kaufte ein Interessent eine Eigentumswohnung, erhielt allerdings den Kaufvertragstext erstmalig anlässlich des Beurkundungstermins.

Mehr erfahren…

steigende Immobilienpreise Grafik Häuser und Geld

Fünf Gründe für steigende Immobilienpreise in Deutschland

Der Immobilienmarkt in Deutschland boomt. In den letzten Jahren ist ein starkes Wachstum bei den Immobilienpreisen zu beobachten. Doch warum haben wir steigende Immobilienpreise? HAUSGOLD stellt fünf bedeutende Gründe vor.

Mehr erfahren…

Andre_Majchrzak_Portraitfoto

Makler stellen sich vor: Andre Majchrzak, Optimo Immobilien

Bei Optimo Immobilien gibt es eine Besonderheit: Man kümmert sich grundsätzlich nur um eine Handvoll Immobilien gleichzeitig. So stellt Andre Majchrzak sicher, dass jede einzelne Immobilie und deren Eigentümer Chefsache sind und optimal betreut werden können.

Mehr erfahren…

Koalitionsvertrag_Meinungen_Landschaft von oben fotografiert

Koalitionsvertrag: Ansichten und Meinungen der Immobilienwirtschaft

Klimaschutz, Neubauoffensive, Eigenheimförderung, Mietrecht, Grundsteuer, Zinsschranke. Das sind für die Immobilienwirtschaft relevante Themenfelder, die CDU, CSU und SPD in ihrem Koalitionsvertrag behandelt haben. Welche Auswirkungen sind zu erwarten?

Mehr erfahren…

Justitia Figur auf Schreibtisch

Anspruch auf Maklerprovision gegen Ehemann trotz Abschlusses des Kaufvertrags durch Ehefrau

Schließt ein Ehemann mit einem Immobilienmakler einen Maklervertrag ab, besteht auch dann ein Anspruch auf Maklerprovision gegen den Ehemann, wenn der Kaufvertrag über die Immobilie mit der Ehefrau zustande gekommen ist.

Mehr erfahren…

TÜV Nord Zertifikat Männer- und Frauenhände zeigen auf Unterlagen

TÜV Nord bestätigt erneut HAUSGOLD Service-Qualität

HAUSGOLD wurde in Folge mit dem TÜV NORD Zertifikat „Geprüfte Service-Qualität“ zertifiziert. Viele Immobilienverkäufer zeigen sich überaus zufrieden mit den Leistungen der von HAUSGOLD vermittelten Makler.

Mehr erfahren…

Kaufpreis erhöhen, Kaufvertrag mit Stift

BGH: Verkäufer dürfen bis zum Vertragsabschluss Immobilienpreis erhöhen

Immobilienverkäufer dürfen bis zum Abschluss des Kaufvertrags den Immobilienpreis erhöhen. Das gilt auch, wenn der potentielle Käufer im Vertrauen darauf, dass ein Vertrag zustande kommt, bereits seine Finanzierung abgeschlossen hat.

Mehr erfahren…

Wohnraummietrecht Richterhammer vor juristischen Büchern

Wohnraummietrecht: Mietpreisbremse unwirksam?

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Das Landgericht München I hat ein vorangegangene Urteil bestätigt: Danach ist die Bayerische Mietpreisbremsen-Verordnung aus dem Jahr 2015 wegen eines Verstoßes unwirksam.

Mehr erfahren…

Weihnachts-Quiz Flasche Champagner und Gläser

Gewinner Weihnachts-Quiz

Im Dezember haben zahlreiche Netzwerk-Partner am HAUSGOLD Weihnachts-Gewinnspiel teilgenommen. Zu gewinnen gab es drei Flaschen Champagner, die wir den Gewinnern selbstverständlich pünktlich zu den Fest- und Feiertagen zugeschickt haben. Erfahren Sie hier, wer gewonnen hat.

Mehr erfahren…

Makler-Stammtisch Menschen in einer Bar

Makler-Stammtisch in Hannover

Noch in diesem Monat setzt HAUSGOLD den Makler-Stammtisch fort:  Am 23. November, ab 17:00 Uhr, laden wir unsere Makler aus dem Raum Hannover sehr herzlich zu einem kurzweiligen Get-together ins GHOTEL hotel & living Hannover, Lathusenstraße 35 ein.

Mehr erfahren…

Sahra Schumacher vor dem Bremer Rathaus

Makler stellen sich vor:  Sarah Isabelle Schumacher von SF HOMES Immobilien

Mit norddeutschem Charme stellt Immobilienmaklerin Sarah Isabelle Schumacher ihr Unternehmen SF HOMES Immobilien vor und macht Lust, die Stadt Bremen genauer kennenzulernen, die eine gute Lebensqualität und viel Abwechslung zu bieten hat.

Mehr erfahren…

Das HAUSGOLD Partner-Siegel

HAUSGOLD wird von Immobilieneigentümern zunehmend als Instanz für den entspannten und kompetenten Immobilienverkauf mit starken regionalen Makler-Partnern wahrgenommen. Makler, die zusätzliches Vertrauen vermitteln möchten, dürfen das HAUSGOLD Partner-Siegel auf ihrer Website veröffentlichen.

Mehr erfahren…

Frauen in der Immobilienbanche im Gespräch

Frauen in der Immobilienwirtschaft 

Frauen sind in der Immobilienbranche unterrepräsentiert. Umso wichtiger ist es für sie, für die Karriere zu netzwerken. Anders als Männer sind viele Frauen aber unsicher, wie sie sich ein Netzwerk wertvoller Kontakte aufbauen können. Vereine wie Frauen in der Immobilienwirtschaft e. V. bieten Unterstützung.

Mehr erfahren…

Maklerrecht – Widerrufsrecht

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Das Widerrufsrecht (nach altem Recht) erlischt, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.

Mehr erfahren…

Leipzig Rathhaus

Save the Date: 1. Makler-Stammtisch in Leipzig

Wir möchten den Dialog mit den Maklern im Netzwerk verstärken und laden Sie daher sehr herzlich ein zum 1. HAUSGOLD Stammtisch in Leipzig. In lockerer Atmosphäre bei Getränken und Snacks tauschen wir uns mit Ihnen und Ihren Kollegen aus dem örtlichen Raum aus.

Mehr erfahren…

Makler stellen sich vor: Willi Kluge von Esdi Immobilien Dresden

„Wir wollen mit Esdi unseren Lifestyle auf dem Immobilienmarkt verkörpern. Wir sind nicht die klassischen Immobilienmakler und genau deswegen ist Esdi auch keine klassische Immobilienmarke“, so beschreibt Geschäftsführer Willi Kluge sein Unternehmen.

Mehr erfahren…

Immer mehr Luxus Apartments für Studierende

In deutschen Groß- und Studentenstädten spießen sie zur Zeit aus dem Boden: Neue, große Wohnhäuser mit Luxus Apartments für Studierende. Lohnt es sich für Investoren, hier zu investieren oder handelt es sich bei den Luxus Apartments um ein vorübergehendes Phänomen?

Mehr erfahren…

Makler müssen Energieverbrauch in Zeitungsanzeige angeben

Bundesgerichtshof fällt wegweisendes Urteil: Makler müssen in ihren Annoncen Angaben zum Energieverbrauch einer angebotenen Immobilie machen. Das gilt jedenfalls dann, wenn ein Energieausweis vorhanden ist. Das hat der BGH am 5. Oktober 2017 entschieden.

Mehr erfahren…

Umfrage: Diese Immobilienmakler punkten bei Eigentümern

Im Rahmen einer HAUSGOLD Umfrage beschreiben potentielle Immobilienverkäufer ihren „Wunschmakler“. Wie stark beeinflussen Ratschläge aus dem Freundeskreis und Empfehlungen unabhängiger Unternehmen die Maklersuche? Welcher Persönlichkeitstyp wird bevorzugt?

Mehr erfahren…

Maklerstammtisch-Frankfurt offene Tür mit HAUSGOLD-Schild im Hintergrund Menschen

HAUSGOLD startet Makler-Stammtisch in Frankfurt

HAUSGOLD führt einen Makler-Stammtisch ein. Den Auftakt machte der Stammtisch in Frankfurt a. M., am 8. September. In entspannter Atmosphäre wurden Anregungen und Inspirationen gesammelt und Fragen beantwortet.

Mehr erfahren…

Michael_Neubauer_Makler

Makler stellen sich vor: Michael P. Neubauer von Neubauer & Partner Immobilien

Michael P. Neubauer ist Makler mit Leidenschaft. Im HAUSGOLD Interview verrät er, worin für ihn der besondere Reiz seines Berufs liegt, worüber er sich ärgert und warum er der Meinung ist, dass Makler die falschen Ansprechpartner sind, wenn es darum geht, einen guten Makler zu beschreiben.

Mehr erfahren…

Immobilienrecht_Waage

Achtung bei falschen Angaben im Kaufvertrag

Ein Grundstückskaufvertrag kann auf Verlangen des Käufers rückabzuwickeln sein, wenn das im notariellen Kaufvertrag genannte Baujahr des Wohnhauses als vereinbarte Beschaffenheit des Kaufgegenstandes auszulegen ist und das Wohnhaus tatsächlich zwei Jahre früher – als im notariellen Kaufvertrag angegeben – bezugsfertig fertiggestellt war.

Mehr erfahren…

Andreas Hacker und Thorsten Glass springen in die Luft

Makler stellen sich vor: Andreas Hacker und Thorsten Glass von Blickpunkt Immobilien Center

Im aktuellen Interview für unsere Serie „Makler stellen sich vor“ lernen Sie Andreas Hacker und Thorsten Glass von Blickpunkt Immobilien Center kennen. Das dynamische Duo hat sich 2014 selbstständig gemacht. Großen Wert legen Hacker und Glass auf den persönlichen Kontakt zu ihren Kunden. Individuelle Betreuung, exzellente Marktkenntnis und Diskretion sind für sie selbstverständlich.

Mehr erfahren…

Klimaanlage

Wohnungseigentumsrecht: Abgrenzung der Modernisierung von der baulichen Veränderung i.S.d. §22 WEG

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Auf einer Wohnungseigentümerversammlung wurde ein Beschluss über die Installation einer Klimaanlage an der Außenfassade des Gebäudes gefasst. Handelt es sich hierbei um eine Modernisierung oder um eine bauliche Veränderung?

Mehr erfahren…

Messetermine

Messetermine September – Dezember 2017

Die Immobilienbranche ist in Bewegung. Darum ist es wichtig, sich stets über Neuerungen zu informieren. Um auf den neuesten Stand zu bleiben, besuchen viele Makler Immobilienmessen. Oder sie präsentieren ihr Unternehmen selbst auf einer Messe mit einem eigenen Stand.

Wir stellen Ihnen Messe-Termine 2017 in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor.

Mehr erfahren…

falco-reuschel_immo-connect

Makler stellen sich vor: Falko Reuschel von Immo-Connect

In unserer neuen Serie „Makler stellen sich vor“ stellen regelmäßig HAUSGOLD Makler ihr Unternehmen vor und verraten, worin für sie der besondere Reiz und die Herausforderungen des Makler-Berufs liegen. Den Auftakt macht Immobilienexperte Falko Reuschel, Geschäftsführer von Immo-Connect, der im September seine vierte Filiale eröffnen wird.

Mehr erfahren…

Provisionsanspruch Hausmodell Mannunterschreibt Dokument

Provisionsanspruch eines Projektentwicklers

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Ein Projektentwickler, der sich gegen eine prozentuale Erlösbeteiligung vertraglich zur Vermarktung einer Immobilie verpflichtet, hat keinen Anspruch auf Schadenersatz, wenn der Eigentümer das Grundstück unterhalb des Bodenrichtwerts an einen Dritten veräußert. Eine Vereinbarung, die den Veräußerer vorab verpflichtet, an den von dem Projektentwickler benannten Kunden zu veräußern, unterfällt § 311 b BGB.

Mehr erfahren…

kein Sachkundenachweis Mann sitzt am Schreibtisch

Kein Sachkundenachweis für Immobilienmakler

Seit Ende Juni ist es offiziell: Der lang diskutierten Sachkundenachweis für Immobilienmakler wird auch weiterhin nicht rechtsverbindlich vorgeschrieben, ebenso wenig eine Versicherungspflicht für Makler. Anstelle des Sachkundenachweises soll eine Weiterbildungspflicht eingeführt werden. Die Fortbildungsverpflichtung (20 Stunden in drei Jahren) soll dabei nicht nur für Immobilienmakler gelten, sondern auch für Immobilienverwalter.

Mehr erfahren…

Genaue Angabe der Lage einer Immobilie ist wesentlich

Zur Verfügung gestellt von: Rechtsanwalt Dr. Peter Schotthöfer

Ein Berliner Makler hatte eine Immobilie mit der Aussage „beste Lage im Komponistenviertel Meyerbeerstraße (…) Prenzlauer Berg“ beworben. Tatsächlich befand sich die Wohnung aber im Ortsteil Weißensee an der Ecke zur Meyerbeerstraße. Die dem Hauseingang gegenüberliegende Seite gehörte jedoch tatsächlich zum Ortsteil Prenzlauer Berg. Auch eine andere Wohnung in Berlin bewarb er mit dem Hinweis “Prenzlauer Berg“, “Kreuzberg“ bzw. „Lichtenberg“. In der Überschrift dieser Anzeigen fand sich der Hinweis “Halbinsel Stralau“.

Mehr erfahren…

Öffentlich geförderte Immobilien: HAUSGOLD vermittelt einen seriösen Käufer

Für Makler sind Immobilien, die unter die gesetzliche Regelung der „Kostenmiete“ fallen, oft sehr schwer zu vermitteln, da nur wenige Käufer sich mit den Besonderheiten öffentlich geförderter Immobilienobjekte auskennen. Schließlich unterliegen bei diesen Objekten die zu erzielenden Mieten gesetzlichen Regularien: Der Vermieter darf lediglich die Miethöhe erzielen, die die Kosten des von ihm vermieteten Wohnraums zu deckt. Eine höhere Miete als die Kostenmiete darf der Vermieter nicht verlangen. Vielen Investoren erscheint preisgebundener Wohnraum daher äußerst unattraktiv, und Immobilienmakler bleiben nicht selten trotz großer Bemühungen auf dem Objekt sitzen.

Mehr erfahren…

makler news rechtliches

Widerrufsrecht des Verkäufers

Zur Verfügung gestellt von: Breiholdt Voscherau Immobilienanwälte

Beauftragt ein Verbraucher in seiner Wohnung einen Makler mit dem Wohnungsverkauf, so unterliegt dieser Vertrag dem Widerrufsrecht nach § 312b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, § 312g BGB auch dann, wenn dem Vertragsschluss Verhandlungen in den Geschäftsräumen des Maklers vorangegangen sind und der Verbraucher den Makler anschließend in die Wohnung bestellt hat.
Mehr erfahren…

Immobilien Fotografie

Rechtssicherer Umgang mit Immobilienfotos

Interview mit Rechtsanwalt Dr. Peter Schotthöfer

Eine Immobilie ohne Fotos vom Objekt zu präsentieren, macht heutzutage wenig Sinn. Was muss ein Makler im Umgang mit Fotos beachten, um kostspielige Fehler zu vermeiden? Rechtsanwalt Dr. jur. Peter Schotthöfer beantwortet im Interview wichtige Fragen und gibt wertvolle Tipps.

Bild im Internet muss zutreffen

OLG Hamm: Bild im Internet muss zutreffen

Zur Verfügung gestellt von: Rechtsanwalt Dr. Peter Schotthöfer

Wird mit der Abbildung eines Produktes geworben, kommt dieser Abbildung grundsätzlich maßgebliche Bedeutung zu. Ein späterer Vertrag muss die Leistungen, die sich aus der Abbildung ergeben, auch vollständig wiedergegeben. Gerade bei der Betrachtung von Internetseiten seien visuelle Eindrücke für die Erfassung des jeweiligen Inhaltes von entscheidender Bedeutung. Was das für Sie als Makler bedeutet, erklären wir Ihnen hier.

maklerportal_smartphone

Das Maklerportal auf Ihrem Smartphone

Das neue HAUSGOLD-Maklerportal haben wir für Sie speziell für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert, damit es sich so gut wie eine native App bedienen lässt. Durch die Nutzung des Maklerportals auf Ihrem Smartphone können Sie Zuführungen und Status Updates schnell von unterwegs verwalten; so bleiben Sie und wir immer auf dem Laufenden.

Wie Sie das Maklerportal für den mobilen Schnellzugriff mit zwei Klicks auf dem Startbilschirm Ihres iPhones, Android- oder Windows-Smartphones speichern können, erklären wir Ihnen hier.

umfrage_sachkundenachweis

HAUSGOLD-Makler begrüßen Sachkundenachweis

In unserem Newsletter Januar 2017 wollten wir von Ihnen wissen, was Sie vom geplanten Sachkundenachweis halten.

Wir bedanken uns für die rege Beteiligung und die vielen interessanten Anmerkungen, die wir von Ihnen erhalten haben. Das Umfrageergebnis ist deutlich: 98% begrüßen den Sachkundenachweis, halten ihn gar für längst überfällig.

Weitere Umfrageergebnisse können Sie unserer Informationsgrafik entnehmen, die Sie – wie auch die anderen Grafiken – jederzeit downloaden und zum Beispiel auf Ihrer eigenen Website veröffentlichen oder in Kundenterminen zeigen können.

energieausweis

Haftet der Makler bei fehlenden oder falschen Angaben bzgl. Energieausweis?

Nach dem Wortlaut des Energieeinspargesetzes (EnEG) haftet der Verkäufer/ Vermieter dafür, dass sich bestimmte Pflichtangaben in der Anzeige wiederfinden, um den Interessenten die Beurteilung des Angebotes schon im ersten Stadium zu erleichtern. Fehlen diese Angaben oder sind sie falsch dargestellt, haftet zunächst der Vermieter/ Verkäufer. Es stellt sich aber die Frage, ob auch ein Makler, der im Kundenauftrag für den Verkauf oder Kauf einer Immobilie wirbt, in seinen Anzeigen diese Angaben ebenfalls machen muss und – noch wichtiger – ob er selbst dafür haftet, wenn dies nicht oder nicht richtig geschieht. Mehr erfahren…

Warum professionelle Luftbilder Ihr Immobilienmarketing abheben lassen

So vielfältig Immobilien sind, so heiß umkämpft ist auch der Immobilienmarkt. Immobilien in gefragten Lagen sind in Bewegung und werden kontinuierlich verkauft oder vermietet. Immobilienmakler stehen in einem harten Konkurrenzkampf gegen Mitbewerber, um neue Objekte in das eigene Portfolio aufzunehmen. Überzeugende Luftbilder und Drohnenaufnahmen zur Immobilienvermarktung bieten dem Immobilienmakler dabei nicht nur die Chance sich in der Kunden-Akquisition gegen Wettbewerber durchzusetzen, sondern sie eröffnen ihm gleichermaßen die Möglichkeit, die Stärken einer Immobilie ins rechte Licht zu rücken und so höhere Verkaufspreise zu erzielen. Mehr erfahren…

Mauerentfeuchtung

Mauerfeuchtigkeit erkennen und beseitigen

Die Anzahl der Häuser, die von Mauerfeuchtigkeit betroffen sind, liegt allein in Deutschland bei rund 6-8 Millionen. Dabei ist in den meisten Fällen die sogenannte „aufsteigende Feuchtigkeit“ die Ursache für die Feuchtigkeit in der Mauer. Bei dieser saugt das Mauerwerk – bei fehlender oder defekter Horizontalsperre – in einem osmotischen Prozess die Feuchtigkeit aus dem Boden regelrecht auf wie ein Schwamm. Experten schätzen, dass hiervon jedes zweite vor 1965 gebaute Haus, aber auch viele jüngere Gebäude betroffen sind.

„Oft ist Hauseigentümern gar nicht bewusst, dass Ihre Immobilie über feuchte Wände verfügt, da die Schäden nicht sofort sichtbar sind. Der Zerfall der Substanz schreitet aber konstant voran und kann große Schäden verursachen.“ berichtet Björn Freimuth von Freimuth Energie- und Wassertechnik Gmbh, einem europaweit agierenden Experten, mit über 30-jähriger Erfahrung. „Um teure Schäden am Gebäude sowie gesundheitliche Beeinträchtigungen der Bewohner zu vermeiden, sollte die Entfeuchtung des Mauerwerks so schnell wie möglich in Angriff genommen werden. So lässt sich die Feuchtigkeit durch einen Experten mit einfachen Messmethoden schnell nachweisen.“ Mehr erfahren…

rechtliches

Überhöhte Maklerprovision zu Lasten des Vorkaufsberechtigten nicht wirksam

Ist die Zahlung einer unüblich hohen Maklerprovision im Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer vereinbart und ist der Vorkaufsberechtigte im Falle der Ausübung des Vorkaufsrechts deshalb nicht verpflichtet, die Maklerprovision in der vereinbarten Höhe nach § 464 Abs. 2 BGB zu erstatten, besteht für den Vorkaufsberechtigten auch keine Verpflichtung, eine auf die übliche Höhe reduzierte Maklerprovision zu zahlen. Mehr erfahren…

sachkundenachweis

Gesetzentwurf zum Sachkundenachweis für Makler mit Änderungen beschlossen – Interview mit Ludwig Wiesbauer

Berlin, 14.10.2016 – „Der Gesetzentwurf zur Einführung eines Sachkundenachweises für Makler und Verwalter hat eine weitere Hürde genommen. Mich freut dabei besonders, dass wichtige Änderungen vorgenommen wurden.“ Das sagte die Bundesgeschäftsführerin des Immobilienverbandes Deutschland IVD, Sun Jensch, heute nach der Bundesratssitzung. Der Bundesrat hatte heute den Gesetzentwurf zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum (BR-Drs. 496/16) erstmals beraten. Die Fachausschüsse hatten zahlreiche Ergänzungs- und Änderungsempfehlungen vorgeschlagen. Der Bundesrat ist der Beschlussempfehlung der Ausschüsse allerdings nur in wenigen Punkten gefolgt. Quelle: Immobilienverband IVD

Was halten Immobilienmakler vom Gesetzentwurf? Begrüßen sie ihn oder fühlen sich renommierte Makler vom Staat bevormundet?

HAUSGOLD hat zum Sachkundenachweis ein exklusives Interview mit Ludwig Wiesbauer geführt. Wiesbauer ist Geschäftsführer der PlanetHome Group und für den Geschäftsbereich Immobilienvermittlung zuständig. Mehr dazu …

hausgold_spot

In eigener Sache: HAUSGOLD in den Medien

In den vergangenen Wochen hat HAUSGOLD seine Medienpräsenz deutlich gesteigert. So sind wir seit Mitte des Monats mit einem brandneuen Werbespot im Fernsehen auf vielen Sendern präsent. Zudem steht Sebastian Wagner, Gründer und Geschäftsführer von HAUSGOLD, dem Magazin FOCUS Online seit Juni als Immobilienexperte zur Verfügung und liefert in dieser Funktion regelmäßig Beiträge mit wertvollen Tipps rund um den Immobilienverkauf. Mehr dazu …

provisionsanspruch

Provisionsanspruch trotz Rücktritts vom Kaufvertrag

Knapp 10.000 Euro Provision vereinbarte ein Makler mit einem Käufer für die Vermittlung eines Kaufvertrages über eine Immobilie. Im Kaufvertrag ist für den Fall der Nichtgewährung einer Finanzierung durch eine Firma X eine Rücktrittsklausel vereinbart. Der Kredit wurde nicht fristgerecht gewährt, die Beklagten behaupten, sie seien deswegen vom Vertrag zurückgetreten und verweigern die Zahlung der Provision. Das Landgericht Bremen gibt der Klage statt. Mehr dazu…

neubauprojekte

Neubauprojekte erfolgreich vermarkten

Immobilien sind derzeit so gefragt wie selten zuvor. Angesichts des herrschenden Anlage-Notstandes sehen viele Investoren im Erwerb eines Objektes eine der wenigen noch bestehenden Möglichkeiten, eine nachhaltig positive Rendite zu erzielen. Auch wachsende Unsicherheit treibt den Immobilienkauf, denn Wohn- oder Hauseigentum steht nach wie vor für Wertbeständigkeit, Inflationsschutz und eine gute Form der Altersvorsorge. Angesichts von Zinsen nahe Null bewegen sich die Finanzierungskosten überdies auf historisch niedrigem Niveau. Kaum je zuvor war die Finanzierung eines Haus- oder Wohnungskaufs so günstig. Mehr dazu …

Anspruch Maklerprovision

Kein Anspruch auf Maklerprovision aufgrund Vertragsrücktritts

Tritt der Käufer einer Immobilie von einem Kaufvertrag zurück, weil der Verkäufer auf eine Rückfrage nach Feuchtigkeitsbefall im Keller „ins Blaue hinein“ falsche Aussagen ohne Grundlage trifft, so kann der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten. Unzutreffende Angaben, die ohne erforderliche Kenntnisse getroffen werden, stellen einen Anfechtungsgrund im Sinne von §123 BGB dar.  Da es aufgrund des Rücktritts an einem wirksamen notariellen Kaufvertrag fehlt, entfällt der Provisionsanspruch des Maklers. Mehr dazu…

home staging

Home Staging für Immobilienmakler

Unter Home Staging wird im Rahmen des Immobilienmarketings das verkaufsfördernde Herrichten und Inszenieren einer Verkaufsimmobilie verstanden. Es umfasst den gezielten Einsatz von Möbeln, Dekoration und Licht sowie die Gestaltung von Wänden und Fußböden, mit dem Ziel, eine möglichst breite Käuferschicht für ein Verkaufsobjekt zu begeistern. Immer mehr Immobilienmakler bedienen sich dieser Vermarktungstechnik, um hierdurch ihren Vermarktungserfolg positiv zu beeinflussen: Also den Verkaufszeitraum zu verkürzen und gleichzeitig den Erlös zu steigern. Mehr dazu …

courtage

Verwirkung eines Courtageanspruchs nur bei schwerwiegender Treuepflichtverletzung

Die Klägerin, eine Immobilienmaklerfirma, vermittelte den Beklagten auf der Grundlage eines Exposés eine Erdgeschosswohnung in Hamburg zu einem Kaufpreis von 200.000 Euro. Das Haus ist unter der Wohnung teilweise unterkellert, was der Klägerin bekannt war. Ferner war ein Dachbodenraum vorhanden, der im Exposé erwähnt war, der Keller dagegen nicht. Vor der Wohnungseingangstür befand sich unterhalb der Treppe eine Tür zum Keller des Hauses, die anlässlich von Besichtigungsterminen nicht separat gezeigt wurde. Über einen zugewiesenen Keller verfügt die Wohnung nicht.

Durch notariellen Kaufvertrag vom Oktober 2013 wurde das „Sondereigentum an der Wohnung nebst Abstellraum“ an die Beklagten veräußert. Der Kaufvertrag enthielt die in Hamburg übliche Provisionsklausel, die Provision wurde mit 12.500 Euro vereinbart, eine Zahlung an die Klägerin erfolgte jedoch nicht, obwohl dies mehrfach von den Beklagten zugesagt worden war, u.a. in einem Angebot auf Ratenzahlung. Mehr dazu …