Hausordnung
Kostenlose Mustervorlage

Wer reinigt das Treppenhaus und kümmert sich um die Beseitigung von Schnee und Eis, darf ich auf meinem Balkon grillen oder ein Homeoffice einrichten und wo kann ich mein Auto abstellen?

Die Hausordnung sollte in keiner Wohngemeinschaft fehlen. Sie regelt die Rechte und Pflichten der Hausgemeinschaft und sorgt für klare Verhältnisse. Mieter sind dazu verpflichtet, die Hausordnung einzuhalten, sofern Sie Bestandteil des Mietvertrages ist. Eine Änderung durch Vermieter ist dann nicht mehr ohne weiteres möglich, dazu ist eine Zustimmung der Mieter erforderlich. Vermieter dürfen die Hausordnung jederzeit unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen anpassen. Mieter sind dazu verpflichtet, die Hausordnung einzuhalten. Damit Sie sichergehen können, dass Sie an alles gedacht haben und keine ungültigen Regeln aufsetzen, nutzen Sie unseren Vordruck.

Was sollte in einer Hausordnung stehen?

✓ Sorgfalts- und Obhutspflichten

✓ Regelungen zu Reinigung und Müll

✓ Allgemeine Ruhezeiten

✓ Falls vorhanden: Nutzung des Innenhofs

✓ Kellerflur und Treppenhaus Verantwortlichkeiten

✓ Schneebeseitigung und Verhalten bei Glatteis

✓ Regelungen bzgl. Rauchen

✓ Waschordnung

✓ Klingelschilder und Wohnungstüren der Bewohner

✓ Gewerbemieter

✓ Änderungsrecht

✓ Folgen bei Missachtung der Hausordnung

Kostenlose Vorlage Hausordnung

Sollte die Hausordnung nicht Bestandteil des Mietvertrages sein, kann sie durch den Vermieter jederzeit angepasst werden. Wirksam werden nur Regelungen, die die Mieter zu einem pfleglichen und sachgemäßen Umgang mit der Mietsache verpflichten oder die Ordnung im Haus regeln. Treppenhausreinigung, Streupflicht oder andere besondere Verpflichtungen sind in diesem Fall nicht wirksam. In einigen Fällen werden in der Hausordnung festgesetzte Regelungen auch dann, wenn der Mieter diesen schriftlich zugestimmt hat. Dazu gehören zum Beispiel das Verbot, einen Kinderwagen im Treppenhaus abzustellen, wenn er sonst mehrere Stockwerke hoch oder in den Keller gebracht werden müsste. Auch Besuchszeiten sind nichtig. Um im Einzelfall zu klären, ob eine Hausordnung rechtens ist, empfiehlt es sich, einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen.

Mustervorlage Hausordnung
Download